Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Die Haut, Spiegel der Seele

Sonne für die Haut | Bild: colourbox.com

Donnerstag, 09.02.2017
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Was die Haut leistet
Fühlen, kühlen, warnen …

Neurodermitis
Zum aus der Haut fahren …

Das Kalenderblatt
9.2.1982
"Da Da Da" veröffentlicht
Von Anja Mösing

Als Podcast verfügbar

Was die Haut leistet - Fühlen, kühlen, warnen …
Autor: Florian Hildebrand / Regie: Martin Trauner
Die Haut ist mit rund 1,8 Quadratmetern Oberfläche das größte Organ des Menschen. Sie arbeitet 24 Stunden am Tag und hat dabei ein erstaunlich vielfältiges und kompliziertes Programm zu bewältigen. So nimmt sie permanent Umweltreize wahr, sorgt für Feuchtigkeit und Temperaturausgleich, wehrt Infektionserreger und allerhand Schadstoffe ab. Sie muss mit dem Beschuss ultravioletter Strahlen zu Recht kommen und reagiert gelegentlich auf psychische Irritationen oder gar Störungen. Ganz Magd ihrs Besitzers nimmt sie es auf sich, wenn auch nicht immer ohne Widerspruch, mit unverträglicher Kleidung gereizt, mit bunten Tattoos gestochen und koloriert und mit billigem schmuck zerstochen zu werden. Am Strand oder auf der Sonnenbank wird sie gnadenlos braun gebraten, denn braun gilt als gesund, sportlich und sexy. So hat sie auszubaden, dass viele Menschen sie als Aushängeschild betrachten. Aber sie präsentiert die Rechnung dafür, wen auch erst spät: mit frühzeitiger Alterung, mehr Falten und schlimmstenfalls Schwarzem Hautkrebs. Dass Melanome ebenso wie Allergien zunehmen, ist nicht immer nur Schicksal, sondern allen Warnungen selbst fabriziertes Unheil. Kein leichter Job also für das Organ, das zwischen innen und außen vermittelt. Zeit für einen Kontrollgang im Grenzland des menschlichen Körpers. Mit von der Partie sind die führenden dermatologischen und allergologischen Fachleute Deutschlands.

Neurodermitis - Zum aus der Haut fahren …
Autorin: Claudia Steiner / Regie Christiane Klenz
Die Haut bietet dem Körper Schutz - normalerweise. Nicht so bei Neurodermitis-Patienten. Bei ihnen ist die natürliche Barrierefunktion der Haut gestört. Bei dieser nicht ansteckenden, chronisch entzündlichen Hauterkrankung - Mediziner sprechen bei Neurodermitis von einem Atopischen Ekzem oder einer Atopischen Dermatitis - juckt die Haut: sie ist rot, trocken, schuppig und entzündet sich immer wieder. Für viele Patienten sind diese Schübe eine große Belastung. Sie können dem quälenden Juckreiz oft nicht wiederstehen und kratzen sich, bis sie bluten - es ist zum aus der Haut fahren. Die Ursachen für Neurodermitis sind noch nicht eindeutig geklärt: Klar scheint, dass es eine genetische Veranlagung gibt. In den meisten Fällen bricht die Krankheit bereits bei Babys und Kleinkindern aus - manchmal verschwinden die Symptome später wieder, sie können aber Jahre später wieder auftreten. Eine Heilung gibt es nicht, aber vielen Patienten gelingt es, mit einer speziellen Hautpflege und medizinischen Cremes die Beschwerden zu lindern.

Redaktion: Gerda Kuhn
Moderation: Leslie Rowe

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.