Bayern 2

     

radioWissen am Nachmittag Die bunte Welt der Farben

Die Farbe Blau in ihren Schattierungen | Bild: colourbox.com

Donnerstag, 1-12-2016
3:05 nachm. to 4:00 nachm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Farbe Weiß
Am Anfang war das Nichts?

Blau
Eine Farbe taucht auf

Das Kalenderblatt
1.12.1866
Sir George Everest stirbt
Von Isabella Arcucci

Als Podcast verfügbar

Die Farbe Weiß - Am Anfang war das Nichts?
Autorin: Constanze Alvarez / Regie: Eva Demmelhuber
Als 'ein großes Schweigen voll Möglichkeiten' hat Wassily Kandinskydie Farbe Weiß einmal beschrieben. Tatsächlich ist keine andere Farbe mit so vielen unterschiedlichen Bedeutungen aufgeladen wie die Farbe Weiß. Sie ist die ideale Projektionsfläche für Träume und Alpträume: Weiß ist die Farbe des Brautkleids und des Totentuchs. Sie ist die Farbe des Göttlichen, der Unschuld und der Reinheit - aber auch die Farbe der Trauer und der Angst. Wobei das strahlende Weiß lange Zeit nur eine Vorstellung in den Köpfen der Menschen blieb. Denn die Herstellung leuchtend weißer Stoffe oder Malfarben war bis ins 19. Jahrhundert hinein extrem aufwändig und sogar gesundheitsschädigend. Die Sendung unternimmt einen Streifzug durch die Kulturgeschichte einer mal sichtbaren, mal unsichtbaren, aber immer allgegenwärtigen Farbe.

Blau - Eine Farbe taucht auf
Autorin: Yvonne Maier / Regie: Frank Halbach
Wenn Homer in seiner Ilias von Meer spricht, ist das weinrot. Der Himmel ist grau oder weiß. Kein bisschen blau schimmert hervor in seinen Geschichten. War er etwa farbenblind? Oder ganz blind? Oder hatte er einfach nur keinen Begriff für Blau? Wenn Sprachen entstehen, entwickeln sie nicht sofort ein Konzept für Farben. Rot benennen die meisten Völker sehr schnell - blau oft gar nicht. Viele Sprachen, zum Beispiel das Vietnamesische verbinden grün und blau, quasi zu einem "blün". Türkis, Aquamarin und Grasgrün gehören für sie in dieselbe Farbkategorie. Warum das passiert, darüber zerbrechen sich Sprachwissenschaftler und Ethnologen schon seit Jahrzehnten den Kopf. Wahrscheinlich braucht man erst einen Begriff für eine bestimmte Farbe, wenn man sie auch herstellen kann - für die Kunst zum Beispiel. Das könnte der Grund sein, warum Rot- und Brauntöne, aber auch Weiß und Schwarz in jeder Sprache vorkommen. Doch Blau? Blau kommt in der Natur nur äußerst selten vor. Nur die wenigsten Kulturen konnten blaue Farbe herstellen - und brauchten dann natürlich auch einen Begriff dafür. Im Russischen führte das dazu, dass in der Alltagssprache zwei Wörter für Blau existieren, einer für helleres Blau und einer für dunkleres. Das Feature macht sich auf den Weg, den wenigen Spuren des Blaus durch die Menschheitsgeschichte zu folgen - bis hin zu unserer Gegenwart, in der das Blau fast überall zu finden ist. Nicht nur am Himmel.

Moderation: Leslie Rowe
Redaktion: Bernhard Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

Radiowissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.