Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Himmlische Mütter

Pandora | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 12.10.2016
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Pachamama
Gottheit der Anden, Mutter der ganzen Welt

Der Kult der Muttergöttin
"Gebieterin der Dunkelheit"

Das Kalenderblatt
12.10.1981
Rudis Tagesshow läuft zum ersten Mal
Von Martin Trauner

Als Podcast verfügbar

Pachamama - Gottheit der Anden, Mutter der ganzen Welt
Autorin: Isabella Arcucci / Regie: Irene Schuck
Sie ist die südamerikanische 'Erdmutter' oder auch die 'Mutter Kosmos': Pachamama. Bis heute wird die Gottheit im Andenraum verehrt. Bauern bringen ihr Opfer dar, um für eine gute Ernte zu bitten und Kunsthandwerker stellen Pachamama-Figuren hervor allem für Touristen. Doch was sind die indigenen Wurzeln des Pachamama-Kultes und: wie viel katholischer Missionarsgeist steckt in ihr? Eine ewig liebende Muttergottheit ist Pachamama jedenfalls nicht. Bisweilen packt sie auch die Wut mit ihren Menschenkindern. Einige von ihnen haben sich das zu Herzen genommen. Seit 2008 ist 'Pachamama' sogar als Grundprinzip in der neuen Verfassung von Ecuador verankert und soll so ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Natur garantieren - und die kulturelle Identität stärken.

Der Kult der Muttergöttin - 'Gebieterin der Dunkelheit'
Autor: Christian Feldmann / Regie: Irene Schuck
Höhlenmalereien und Mythen zeugen vom uralten Kult der "Großen Mutter". Sie wird als Lebensspenderin, Ernährerin, Heilerin gesehen, aber auch als Todbringende und Vernichterin. Sie heißt Shakti in Indien, Inanna-Ischtar in Mesopotamien, Demeter, Kybele - und Maria. Erst später setzten sich die männlichen Schöpfergötter durch, die einsam und mechanisch eine Welt produzieren. Doch auch die Bildersprache der Bibel schildert oft genug eine mütterliche Gottheit, zärtlich besorgt um die Menschen, die sie geschaffen hat. Die Gottheit erscheint als Hebamme, die den Frauen von Jerusalem beim Gebären hilft. Maria mit dem Jesuskind wird später genauso dargestellt wie Isis mit ihrem Sohn Horus, und die christliche Madonna trägt den Sternenmantel der ägyptischen Himmelsmutter. Mit der Frauen- und der Umweltschutzbewegung kehrt die "Große Göttin" zurück - als erhaltende Kraft, während der Planet vor dem Untergang steht. Die Muttergottheit steht für die Ehrfurcht vor dem Leben, für ein symbiotisches Verhältnis zu Pflanzen und Tieren, für den Glauben an eine Weiterexistenz nach dem Tod. Die Männer - und die Menschen überhaupt - müssen wieder lernen, auf ihre weibliche Seite zu hören, auf die sanften Töne des Unbewussten, auf die vergessene Natur.

Moderation: Gabriele Gerlach
Redaktion: Bernhard Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.