Bayern 2

radioWissen Der Nahe Osten in der Antike

Masada - ehemalige Festung des Herodes | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 23.05.2016
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Nabatäer
Die Herren der Weihrauchstraße

König Herodes
Das Genie, das Scheusal?

Das Kalenderblatt
23.5.1928
Max Valiers Raketenmobil "RAK2" in Berlin präsentiert

Als Podcast verfügbar

Die Nabatäer - Die Herren der Weihrauchstraße
Autor: Bernd-Uwe Gutknecht / Regie: Irene Schuck
Im 19. Jahrhundert als Europäer im Nahen Osten zu reisen war ein Abenteuer. Vor allem, wenn der Reisende nicht nur zum Spaß unterwegs war, sondern auf Entdeckungstour. Der Schweizer Jean Louis Burckhardt war so ein Abenteurer, der einem Gerücht folgte, wonach in der Steinwüste des heutigen Jordaniens die ehemalige Handelsmetropole eines verschwundenen Volkes schlummert: Petra! 1812 machte sich Burckhardt - verkleidet als Araber auf den Weg. Er wollte Petra als erster Europäer seit den Zeiten der Kreuzfahrer wiederentdecken. Das Versteckspiel glückte. Aber erst Hundert Jahre später begannen Archäologen mit den Ausgrabungen. Zutage kam eine faszinierende "in den Fels gehauene" Stadt. Heute ist Petra eine der meist besuchten antiken Stätten in der arabischen Welt. Über die Erbauer und ersten Bewohner von Petra ist aber nicht allzu viel bekannt. Die Nabatäer waren ein erfolgreiches Handelsvolk, das die Weihrauchstraße beherrschte und wie Jesus aramäisch sprach. Auch deutsche Archäologen sind noch immer auf der Suche nach weiteren Erkenntnissen.

König Herodes - Das Genie, das Scheusal?
Autor: Thomas Morawetz / Regie: Axel Wostry
Herodes der Große - Herodes das Scheusal? Für die Bibel war der jüdische König Herodes ein klarer Fall. Auf sein Konto ging der Kindermord von Bethlehem, die Enthauptung von Johannes dem Täufer, und Herodes war auch König, als Jesus der Prozess gemacht wurde. Heute weiß man allerdings: Die Geschichte vom Kindermord ist eine Legende, und das Ende des Täufers sowie der Prozess Jesu gehören in die Biographie des nächsten Königs, des Herodes Antipas, der immerhin einer seiner Söhne war. Aber auch außerbiblische Quellen berichten vom Vater Herodes schrecklichen Grausamkeiten sogar gegenüber der eigenen Familie. Wie wurde er also zum "Großen"? Herodes war einer der erfolgreichsten Herrscher des jüdischen Volkes. Die Supermacht Rom war von einem schweren Bürgerkrieg erfasst, der die ganze Mittelmeerwelt mitgerissen hatte. Herodes steckte mitten drin - auf der falschen Seite! Doch er spielte hoch und rettete sein Reich. Ein Reich von Roms Gnaden zwar, aber Judäa hatte die rasende römische Wölfin heil überstanden. Frieden und Wohlstand herrschten die nächsten 30 Jahre, und Herodes wurde zu einem der größten Baulöwen der antiken Welt. Im April 2007 wurde sein leeres Grab entdeckt - ein Sensationsfund! Sofort begann eine Medienschlacht zwischen Juden und Palästinensern: Wessen Vorfahr lag hier bestattet? Herodes, der Araber oder Herodes, der Jude? Der Abstammung nach war Herodes nämlich beides. Zu seinen Lebzeiten musste er gerade darunter sehr leiden, heute, nach 2000 Jahren, ist er erstmals allseits umworben! Wer war dieser Mann also wirklich, Bestie, Genie, oder beides?

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.