Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Literatur, Musik und Liebe

Orpheus und Eurydike-Aufführung | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 03.07.2012
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Liebe im Gegenwartsroman
Paarungsversuch

Orpheus und Eurydike
Ein Mythos in Musik

Das Kalenderblatt
3.7.2002
Steven Fossett gelingt erste Weltumrundung im Ballon
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Die Liebe im Gegenwartsroman - Paarungsversuch
von Astrid Mayerle
Drei Autoren, drei Liebes- oder Beziehungsgeschichten: Antonia Baum, Thomas Lang und Peter Stamm. Alle drei erforschen das Suchen und Finden der Liebe, schreiben eher selten über das Gelingen, meist über Erwartungen und Enttäuschungen, über das Verlieben und Entlieben, das Sehnen und Bekriegen. Peter Stamm setzt in seinem Roman "Sieben Jahre" Glück und Unglück in ein spannungsreiches Mischungsverhältnis. Antonia Baum probt in "vollkommen leblos bestenfalls tot" den - wie sie es nennt -, "totalen Personenschaden". Thomas Lang lässt in "Paarungen" an einem Wochenwende zwei Männer und zwei Frauen aufeinander treffen und bringt dadurch ein Karussell der Möglichkeiten in Fahrt. Astrid Mayerle geht in ihrem Beitrag der Frage nach, was uns die Gegenwartsautoren über Paarungsversuche und den Zustand der Liebe erzählen? Große Gefühle oder doch vernünftigerweise lieber nicht ganz so große? Treue, geht das noch oder wieder? Und was ist das überhaupt: die Liebe?

Orpheus und Eurydike - Ein Mythos in Musik
von Markus Vanhöfer
Der Mythos von Orpheus und Eurydike ist auch der Mythos von der Macht der Musik. Es ist deshalb kein Wunder, dass Komponisten durch die Jahrhunderte die Sage vom griechischen Sänger, dessen Stimme die wilden Tiere besänftigte und der in die Unterwelt hinabstieg, immer wieder in ihren Werken aufgegriffen haben. So steht Claudio Monteverdis "Orfeo" von 1607 als leuchtendes Ausrufezeichen am Anfang der Gattung "Oper", deren weiterer Höhepunkt Christoph Willibald Glucks 1762 in Wien uraufgeführtes Werk "Orfeo ed Euridice" ist. Neben vielen ernsten Orpheus-Versionen gibt jedoch auch Komponisten, die dem "antiken Übermusiker" einen augenzwinkernd- parodistischen Anstrich verliehen, zum Beispiel der Pariser Operettenmeister Jacques Offenbach.

Redaktion: Petra Herrmann
Manuskripte bestellen (Bayern 2 Hörerservice)
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.