Bayern 2

     

radioWissen Europa trifft auf eine neue Welt

Der Globus des Martin Behaim | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 14-9-2015
9:05 vorm. to 10:00 vorm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Christoph Kolumbus
Eine Seefahrt verändert die Welt
Autorin: Ulrike Rückert / Regie: Martin Trauner

Martin Behaim
Ritter, Entdecker, Kosmograph
Autor: Herbert Becker / Regie: Sabine Kienhöfer

Das Kalenderblatt
14.9.1878
Erster deutscher Fußballverein wird in Hannover gegründet
Von Martin Trauner

Als Podcast verfügbar

Christoph Kolumbus - Eine Seefahrt verändert die Welt
Von Ulrike Rückert
Christoph Kolumbus war nicht der erste Europäer, der Amerika entdeckte. Die Wikinger waren vor ihm da, vielleicht auch bretonische Fischer. Doch das sind Fußnoten der Geschichte, Kolumbus veränderte die Welt. Einen westlichen Seeweg zu den Reichtümern Asiens wollte er finden, und er suchte nicht nur eine neue Handelsroute: Als Eroberer fuhr er aus, von unbändigem Ehrgeiz getrieben. Er wollte die fernen Länder der spanischen Krone unterwerfen und selbst dort als Vizekönig regieren. Der Wollwebersohn aus Genua wäre unter die Herren der Welt aufgestiegen. Doch bekanntlich traf Kolumbus nicht auf die Marmorpaläste und Handelshäfen, von denen Marco Polo berichtet hatte, sondern auf die nackten Bewohner karibischer Eilande. Als Vizekönig wurde er gestürzt und in Ketten nach Spanien zurückgebracht. Krank und verbittert kämpfte er bis zum Ende seines Lebens darum, Ruhm, Ehre und Privilegien zurückzugewinnen. Nicht nach ihm, sondern nach Amerigo Vespucci wurde die neue Welt benannt. Er selbst wollte von einem neuen Kontinent nichts wissen. Noch auf dem Sterbebett bestand er darauf, in Indien gewesen zu sein.

Literatur-Tipp:
Alfred Kohler, Columbus und seine Zeit. München (C.H.Beck) 2006
ders., Neue Welterfahrungen. Münster (Aschendorff) 2014

Martin Behaim - Ritter, Entdecker, Kosmograph
Von Herbert Becker
Es ranken sich zahlreiche Legenden um das Leben Martin Behaims, des Schöpfers des ältesten erhaltenen Erdglobusses. Manchen galt er als der eigentliche Entdecker Amerikas, andere sahen in ihm denjenigen, der ein veraltetes Weltbild durch ein neues ersetzt hat. Doch der gelehrte und weit gereiste Behaim war unter anderem Kaufmann. Wahrscheinlich wollte er mit seinem "Erdapfel" vor allem ein Demonstrationsobjekt schaffen, anhand dessen sich der Westweg nach Indien aufzeigen ließ. Die Bürger seiner Heimatstadt Nürnberg zeigten sich dankbar; bis zum Anfang des 17. Jahrhunderts stand der Globus im Rathaus - obwohl sich da bereits herausgestellt hatte, dass auf ihm ein paar Kontinente fehlten.

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

Radiowissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.