Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Deutsche in aller Welt

Abfertigungshalle Hamburg-Amerika-Linie 1909 | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 17.08.2015
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Deutsche in Sankt Petersburg
Eine Spurensuche
Autorin: Pauline Tillmann / Regie: Sabine Kienhöfer

Ausgewandert nach Amerika
"Ein Leben wie im Paradies"
Autorin: Susanne Merkle / Regie: Sabine Kienhöfer

Das Kalenderblatt
17.8.1896
Erstes Todesopfer bei einem Autounfall
Von Prisca Straub

Moderation: Michael Zametzer

Als Podcast verfügbar

Schon immer sind größere Bevölkerungsgruppen aus dem Ausland in deutsche Gebiete gezogen, während umgekehrt auch schon immer Deutsche ihr Land verließen, um in der Ferne ihr Glück zu suchen. Etwa in Russland. Seit der Gründung von St. Petersburg im Jahr 1703 waren die Deutschen lange Zeit die größte ethnische Minderheit in der Stadt. Sie hatten eigene Stadtteile, eigene Kirchen und sogar eine eigene Zeitung. Doch die guten Beziehungen zwischen Deutschen und Russen in St. Petersburg litten im Ersten und vor allem im Zweiten Weltkrieg, als die deutsche Wehrmacht versuchte, die Stadt systematisch auszuhungern. Die Spuren der Deutschen in St. Petersburg finden sich bis heute. - Doch noch mehr Deutsche zog es seit Mitte des 18. Jahrhunderts nach Amerika. Vor allem auf dem Land war seit Mitte des 18. Jahrhunderts die Bevölkerung rascher gewachsen als das Angebot an Arbeit. Auch die Städte der beginnenden Industrialisierung konnten die Zuwanderer nicht alle aufnehmen. Also zogen die Arbeitssuchenden weiter, dorthin, wo sie Arbeit vermuteten - am liebsten nach Amerika. Wie die 5 Söhne einer hessischen Bauernfamilie, deren Geschichte eine Nachfahrin aus Briefen rekonstruiert hat.

Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.