Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Faires Gold und Metall-Superpflanzen

Finger halten ein Stück faires Gold | Bild: picture-alliance/dpa

Donnerstag, 17-6-2021
3:05 PM to 4:00 PM

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Faires Gold
Edelmetall mit gutem Gewissen

Phytomining
Metall-Ernte mit Superpflanzen

Das Kalenderblatt
17.06.1943
László József Bíró erhält Patent auf Kugelschreiber
Von Christiane Neukirch
Als Podcast und in der neuen Bayern 2 App verfügbar

Faires Gold - Edelmetall mit gutem Gewissen
Autoren: Aeneas Rooch und Bettina Rühl / Regie: Susi Weichselbaumer
Kaum jemand weiß, dass es nicht nur Fairtrade-Kaffee gibt, sondern auch Fairtrade Gold. Gründe für das Streben nach besseren Arbeitsbedingungen in der Goldgewinnung gibt es genug: Gold ist eins der wertvollsten Edelmetalle der Welt. Aber viele Schürferinnen und Schürfer riskieren für wenig Geld ihr Leben, während sie in kaum gesicherten Minen Brocken aus dem Gestein schlagen. Wäscherinnen und Wäscher ruinieren ihre Gesundheit, während sie das Gold mit Quecksilber aus dem zerkleinerten Gestein herauslösen. Und die quecksilberhaltigen Abwässer aus den Minen zerstören die Umwelt. Weltweit arbeiten nach Schätzungen 20 Millionen Menschen im Gold-Kleinbergbau. Die Initiative "Fairtrade" will deren Arbeitsbedingungen und Bezahlung verbessern. Gold aus entsprechend kontrollierter Herkunft wird mit einem Siegel zertifiziert, ähnlich wie Kaffee oder Bananen. Aber die Zertifizierung ist beim Gold deutlich schwieriger.

Phytomining - Metall-Ernte mit Superpflanzen
Autoren: Klaus Uhrig und Till Krause / Regie: Klaus Uhrig
Manche Entdeckungen klingen fast zu genial, um wahr zu sein. Doch es gibt tatsächlich Pflanzen, die mit ihren Wurzeln so viel Schwermetalle aufnehmen, dass man damit verseuchte Böden entgiften kann. Manche von ihnen speichern sogar dermaßen viel Metall, dass man mit ihrer Hilfe sanften "Bergbau" betreiben kann: Die Pflanzen saugen das Metall einfach aus dem Erdreich, dann wird geerntet und verkauft. Seitdem diese "Superpflanzen" entdeckt wurden, liefern sich Wissenschaftler auf der ganzen Welt einen Wettlauf um die Entdeckung neuer Pflanzen sowie deren verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Mehr als 500 dieser sogenannten Hyperakkumulatoren wurden inzwischen identifiziert und niemand weiß, wie viele Pflanzen es insgesamt gibt. In Albanien bauen arme Bauern mittlerweile Nickel-Pflanzen auf früher brachliegenden Böden an. In Frankreich optimieren Wissenschaftler den Prozess, der aus den Pflanzen die wertvollen Metalle extrahiert. Und im abgelegenen Südsee-Archipel Neukaledonien könnte auf verseuchten Minengeländen bald wieder etwas wachsen. Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt.
Erstsendung: BR 2017

Moderation: Thies Marsen
Redaktion: Matthias Eggert

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.