Bayern 2

radioWissen Volk der Yanomami und Zuckerrübe

Yanomami-Indianer | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 26.03.2021
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Das Volk der Yanomami
Ihr Kampf ums Überleben

Zuckerrübe
Süß und voller Geschichte

Das Kalenderblatt
26.03.1916
Robert Stroud, verurteilter Mörder, wird zum Vogelexperten
Von Prisca Straub
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Das Volk der Yanomami - Ihr Kampf ums Überleben
Autor: Geseko v. Lüpke / Regie: Sabine Kienhöfer
Erstaunliche Gegensätze: Es ist erst ein paar Jahrzehnte her, da galten die Yanomamis, das größte indigene Volk im Amozonas-Regenwald zwischen Brasilien und Venezuela, noch als extrem gefährliche Krieger, Kannibalen und ihre Kultur als Relikt aus der Steinzeit. Im Jahr 2020 wurde ihr Häuptling Davi Kopenawa als bedeutender Aktivist gegen den Klimawandel und für Menschenrechte mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Nach Jahrhunderten der selbstgewählten Isolation sind die Yanomamis endgültig in der modernen Welt angekommen und versuchen doch gleichzeitig, ihre alten Traditionen und Lebensweisen zu erhalten. Der Kampf ums Überleben ist schwer in Zeiten, wo Goldgräber die Wälder durchstreifen und Infektionskrankheiten verbreiten, der Amazonas angezündet und gerodet wird und populistische Politiker der Urbevölkerung ihr Land und ihre Kultur nehmen wollen. Die Sendung beschreibt das Weltbild, die Kultur und den Kampf der Yanomamis in einer Zeit, die das alte Wissen braucht und die zugleich wie nie zuvor bedroht sind.

Zuckerrübe - Süß und voller Geschichte
Autorin: Claudia Heissenberg / Regie: Sabine Kienhöfer
Es gibt keine andere Kulturpflanze, die so robust, ertragsreich und klimafreundlich ist wie die Zuckerrübe. Sie braucht nur wenig Dünger, schützt den Boden und wird zu 100 Prozent genutzt. Nicht nur zur Zuckerproduktion, sondern auch als Viehfutter, Bio-Sprit oder nachwachsender Rohstoff. Außerdem filtern die Blätter von einem Hektar Zuckerrüben 36 Tonnen Kohlendioxid aus der Luft - dreimal mehr als ein Hektar Wald - und geben anschließend 26 Tonnen Sauerstoff wieder ab - die Luft, die wir zum Atmen brauchen. Obwohl die urwüchsige, dicke, weiße Knolle aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse aussieht, als wäre sie viele Tausend Jahre alt, ist sie eine recht junge Kulturpflanze, die erst seit gut 200 Jahren angebaut wird. Denn bis Ende des 18. Jahrhunderts wurde das "weiße Gold", das uns das Leben versüßt, ausschließlich aus Zuckerrohr gewonnen und galt als Luxusprodukt, das sich nur die Reichen leisten konnten. Was Napoleon mit dem Aufstieg der Zuckerrübe zu tun hat, und wie der findige deutsche Naturwissenschaftler Franz Carl Achard 1801 die erste Zuckerfabrik der Welt errichtete - auch das gehört zur Geschichte der "Königin der Feldfrüchte".

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Matthias Eggert

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.