Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Religionen und Mitgefühl

Hund und Katz | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 18.02.2015
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Jainismus
Die Religion ohne Gewalt
Autorin und Regie: Bettina Weiz

Haben Tiere eine Seele?
Religionen als Anwälte der Tiere
Autor: Christian Feldmann / Regie: Irene Schuck

Das Kalenderblatt
18.2.1895
John Sholto Douglas verleumdet Oscar Wilde
Autorin: Prisca Straub

Als Podcast verfügbar

Wer sein Leben so führt, dass er anderen Lebewesen nicht schadet, hat nach dem Glauben der uralten Jain-Religion die Chance auf Erlösung aus dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt. Also werden Jains nicht Soldaten, denn als solche müssten sie Menschen töten. Sie dürfen keine Tiere essen, nicht einmal Karotten, Kartoffeln oder andere Pflanzen, die in der Erde wachsen, denn deren Anbau könnte Würmer oder andere Lebewesen töten. Früchte sollten sie am besten auch nur dann verzehren, wenn diese von selbst vom Baum gefallen sind. Damit praktiziert diese alte Religion eine ethische Haltung, die heute auch bei uns immer mehr im Kommen ist: Acht Millionen Deutsche verzichten mittlerweile auf Fleisch - Tendenz steigend. Viele Vegetarier begründen ihre Haltung mit gesundheitlichen Vorteilen. Auch politisch wird gern argumentiert: Fleischkonsum beschleunigt die Klimakatastrophe und blockiert gigantische Ackerflächen, auf denen statt Tierfutter Nahrung für die Hungernden angebaut werden könnte. Vor allem bei den Jüngeren nehmen aber auch die ethischen Gründe zu. Tiere werden immer stärker als Subjekte mit Rechtsansprüchen, als Geschöpfe Gottes, als Brüder und Schwestern des Menschen wahrgenommen. "Haben Tiere eine Seele?" ist die Frage, die alles verändern könnte.

Redaktion: Bernhard Kastner
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.