Bayern 2

Zündfunk Generator Wie Künstliche Intelligenz die Musik verändert

Sonntag, 10.11.2019
22:05 bis 23:00 Uhr

BAYERN 2

KI will rock you!
Wie Künstliche Intelligenz die Musik verändert
Von Matthias Hacker
Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Künstliche Intelligenz ist die revolutionärste Technologie dieses Jahrhunderts. Intelligente Verkehrsleitsysteme, automatische Gesichtserkennung im Smartphone, selbstlernende Schachcomputer, Sprachassistenten im Wohnzimmer. KI begegnet uns immer häufiger im Alltag. Dass KI Musik komponiert, ist noch ungewohnt, passiert aber auch immer häufiger. Plattenfirmen, Programmierer und Musikerinnen versuchen, mit immer komplexeren Algorithmen und Apps zu komponieren. Es gibt bereits einen Algorithmus mit Plattenvertrag.
Zwar wird schon seit etwa 50 Jahren an KI-generierter Musik geforscht, aber erst jetzt erlauben explodierende Rechenleistungen und gewaltige Datenspeicher ein schnelles und einfaches Arbeiten. Mit Hilfe riesiger Datenbanken, künstlicher neuronaler Netze und Algorithmen können Maschinen und Apps nun in kürzester Zeit Melodien komponieren, die menschengemachter Musik zum Verwechseln ähneln: Beatles-Songs auf Knopfdruck, neue Bach-Choräle aus der Maschine, Mainstream-Pop aus der KI-Konserve. Big Data und Deep Learning machen es möglich. Die KI muss nur mit genügend Soundmaterial gefüttert werden.
Die Künstliche Intelligenz fungiert dabei nicht nur als neues Instrument, Kompositionstool oder Bandmitglied, sie wird auch die Musik ästhetisch verändern. Denn es ändert sich nicht nur die Art und Technik, wie Hits entstehen, sondern die Hits werden auch anders klingen. Musik hat sich schon immer mit dem technischen Fortschritt entwickelt: mit der Erfindung der E-Gitarre, des Synthesizers oder der Software für Soundbastler. Jetzt wird KI die Musik und die Arbeit vieler Musiker revolutionieren. Wie sie das tut und welche neuen Fragen dabei aufkommen, klären wir im Zündfunk Generator.