Bayern 2

radioWissen Leben im Extremen

Oase | Bild: colourbox.com

Freitag, 30.08.2019
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Oasen
Inseln der Wüsten?

Die Palme
Schattenspender und Energiequelle

Das Kalenderblatt
30.8.1904
Erstes Patent auf eine Bohnermaschine in Deutschland
Von Yvonne Maier
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Oasen - Inseln der Wüsten?
Autor: Bernd Uwe Gutknecht / Regie: Sabine Kienhöfer
Für Karawanen-Führer und andere Wüsten-Durchquerer sind Oasen Zielpunkte in einem unendlich scheinenden Nichts aus Geröll oder Sand. Eine Oase kann lediglich ein kleiner grüner Schilfgürtel um ein Wasserloch sein, kann aber auch eine zur Großstadt angewachsene Siedlung rund um eine Quelle sein. Generell wird zwischen Grundwasser-, Flusswasser- und Quellwasser-Oasen unterschieden. Oasen werden seit jeher als Umschlagplätze genutzt, an denen sich traditionelle Handelsrouten treffen. Da in der Wüste jeder fruchtbare Fleck kostbar ist, wurden von den Bewohnern ausgeklügelte Bewässerungssysteme entwickelt, um das Nötigste für's Leben anbauen zu können. Heute überwiegen Dattel- und Feigenplantagen sowie touristische Angebote. Besonders spannend sind die sozialen und religiösen Strukturen in und um die Oasen, da hier oftmals sehr verschiedene Gesellschaftsformen aufeinandertreffen. So mancher Wüsten-Abenteurer nimmt Oasen wahr, muss dann aber erkennen, dass es sich um eine Fata Morgana handelt.

Die Palme - Schattenspender und Energiequelle
Autorin: Christiane Neukirch / Regie: Sabine Kienhöfer
Manch einer lässt sich schnell auf die Palme bringen, obwohl ihm darunter zu sitzen lieber wäre. Dabei ist nicht erwiesen, welcher Sitzplatz besser ist: Immerhin werden jährlich rund 150 Menschen von herabfallenden Kokosnüssen erschlagen. Die Palme hat jedoch viel mehr zu bieten als Sitzplätze. "Die Palme hat so viele Verwendungen, wie es Tage im Jahr gibt", sagen die Araber. In ihrem Raum, wo die genügsame Pflanze bestens gedeiht, hat man ihre vielseitigen Qualitäten schon vor vielen tausend Jahren erkannt und genutzt. Zum Dank dafür haben die Menschen sie zum Symbol für Sieg, Friede, Leben, Gerechtigkeit, Wahrheit und Macht erklärt. Und nicht zuletzt zum Statussymbol, das sich im 19. Jahrhundert wohlhabende Leute in kälteren Klimazonen in die Heimat holten und in gläsernen Prachtbauten zur Schau stellten. Doch auch ihre Schattenseiten hat die Schattenspenderin. "Es wandelt niemand ungestraft unter Palmen", heißt es in einem anderen Sprichwort - ausgenommen die Hörerinnen und Hörer, die sich mit radioWissen auf eine Reise zu den Palmen begeben.

Moderation: Yvonne Maier
Redaktion: Matthias Eggert

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.