Bayern 2

radioWissen am Nachmittag 100 Jahre Bauhaus

Darstellung: Walter Gropius | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 16.04.2019
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Bauhaus
Die berühmteste Schule der Welt

Architekt und Bauhausgründer
Walter Gropius

Das Kalenderblatt
16.4.1811
Erste Ballonfahrt einer Frau in Deutschland
Von Prisca Straub
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Bauhaus - Die berühmteste Schule der Welt
Autorin: Julie Metzdorf / Regie: Martin Trauner
1919 von Walter Gropius in Weimar als radikale Reformschule gegründet und 1933 unter dem Druck der Nationalsozialisten in Dessau geschlossen, wurde das Bauhaus in der kurzen Spanne von nur 14 Jahren zum Inbegriff moderner Gestaltung. Klare Formen, ornamentlos und funktional, gelten noch heute als "typisch Bauhaus“. Doch die Wahrnehmung täuscht: Einen einheitlichen Bauhausstil hat es nie gegeben. Ziele und Unterrichts-Konzepte der Schule standen sich in den verschiedenen Phasen und unter den einzelnen Direktoren zum Teil diametral gegenüber. Herrschte anfangs noch eine rückwärtsgewandte, geradezu mittelalterliche Glorifizierung des Handwerks, ging es schon zwei Jahre später vor allem darum, Prototypen für die industrielle Serienproduktion zu entwickeln. Zudem prägten mit Wassily Kandinsky, Paul Klee, Johannes Itten oder Lásló Moholy-Nagy die unterschiedlichsten Künstlerpersönlichkeiten den Unterricht. Und trotzdem avancierte das Bauhaus zur wirkmächtigsten Schule des 20. Jahrhunderts.

Architekt und Bauhausgründer - Walter Gropius
Autorin: Ssuanne Tölke / Regie: Eva Demmelhuber
Walter Gropius (1883-1969) gehört - wie Mies van der Rohe - zu den großen Architekten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Schon vor dem Ersten Weltkrieg schuf er mit dem Fabrikgebäude der Fagus-Werke in Alfeld/Leine ein richtungweisendes Bauwerk der Moderne: Ein Kubus mit Glaswänden und Stahlträgern, der nicht monumental, sondern transparent wirkte und inzwischen zum von der UNESCO proklamierten Weltkulturerbe gehört. 1919 wurde Gropius zum Begründer des Bauhauses in Weimar, dem Geburtsort der “Neuen Sachlichkeit“. 1934 emigrierte er in die USA und wurde Professor für Architektur und Design in Harvard. In den fünfziger Jahren arbeitete er auch wieder in Berlin. Doch seine Schöpfung auf dem Gebiet des Massenwohnbaus, die Gropiusstadt, entwickelte sich - anders als vom Architekten geplant - zu einem sozialen Brennpunkt.

Moderation: Kristina Thiele
Redaktion: Andrea Bräu

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.