Bayern 2

radioWissen Hauptantrieb Nahrung

Darstellung: Brot | Bild: colourbox.com

Montag, 21.01.2019
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Not und Brot
Weltgeschichte des Backens

Käseland Allgäu
Geschichte der Milchwirtschaft

Das Kalenderblatt
21.1.1781
Friedrich der Große verbietet Kaffee-Rösten
Von Brigitte Kohn

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Not und Brot - Weltgeschichte des Backens
Autorin: Renate Währisch / Regie: Axel Wostry
Vor rund 11.000 Jahren lernte der Mensch, Getreide zu kultivieren und ständig davon zu leben. Dafür wurde er sogar sesshaft, er konnte ja schlecht die Getreidefelder alleine lassen. Und so begann die Weltgeschichte des Backens, die Geschichte von Not und Brot. Die jungsteinzeitlichen süddeutschen Pfahlbauer kannten bereits zehn Sorten Getreide, wie Ausgrabungen gezeigt haben. Schon damals wurden Gerste, Weizen und Hirse angebaut und zu Brei verarbeitet. Doch zuvor musste gepflügt, gedroschen und gemahlen werden, später mit Hilfe der domestizierten Auerochsen. Über viele Jahrtausende blieb die Arbeit der Bauern relativ unverändert, von der Jungsteinzeit über die altägyptische Zeit und Antike bis hin in die frühe Neuzeit. Erst die Industrialisierung bringt in der Geschichte des Backens die große Wende, wenn etwa Knetmaschinen das mühsame Kneten des Teigs mit den Händen erübrigen. Jetzt lässt sich auch mehr Brot herstellen und über weite Strecken transportieren. Bis dahin konnten einmalige Missernten und Unwetter ganze Landstriche durch bittere Hungersnöte entvölkern.

Käseland Allgäu - Geschichte der Milchwirtschaft
Autorin: Renate Ell / Regie: Axel Wostry
Allgäuer Emmentaler - eigentlich ein merkwürdiger Name für einen Käse, denn er ist gleich nach zwei Regionen benannt. Aber gerade diese Bezeichnung transportiert viel von der Geschichte der Allgäuer Milchwirtschaft: Um die heimische Milchwirtschaft zu modernisieren, holte man sich Entwicklungshilfe aus dem Schweizer Ausland. So wurde im Lauf des 19. Jahrhunderts aus einer schwer erreichbaren Region mit kargen Äckern, aber erfolgreicher Viehzucht und einer jahrtausendealten Käse-Tradition das Allgäu, wie wir es heute kennen: mit Wiesen und Milchkühen, mit kleinen Sennereien ebenso wie großen Unternehmen, die ihre vielen Käsesorten international vermarkten. Neben Experten aus der Schweiz und Belgien gaben technische Innovationen und wissenschaftliche Entdeckungen der Milchwirtschaft die entscheidenden Impulse.

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.