Bayern 2

radioWissen Meditation und Trance

Darstellung: Meditation | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 02.01.2019
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Meditation
Übung mit tiefem Sinn

Trance
Erleben jenseits des Verstandes

Das Kalenderblatt
2.1.1788
Knigges Ratgeber über den Umgang mit Menschen erscheint
Von Carola Zinner
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Meditation - Übung mit tiefem Sinn
Autorin. Anja Mösing / Regie: Christiane Klenz
Ein bisschen Exotik schwingt immer noch mit, wenn im Abendland von Meditation die Rede ist. Diese Mischung aus körperlichen und geistigen Übungen wird einfach von etwas Geheimnisvollem umweht: So hoch ist ihr spiritueller Wert in fernöstlichen Ländern seit geschätzt rund 4000 Jahren. Wer hingebungsvoll meditiert, macht sich auf den Weg, seinen Alltag zu verlassen. Ob das Ziel Erleuchtung, Erwachen, Weisheit, Allwissenheit heißt: ein tiefer geistiger Frieden gehört auf jeden Fall dazu. Orthodoxe Hüter der abendländischen, monotheistischen Religionen beäugten die Intensität meditativer Übungen und ihrer Wirkungen dagegen seit je misstrauisch. Meditative Elemente gibt es dennoch in allen Religionen. Zu positiv ist ihre Wirkung. Wie stark Meditationsübungen tatsächlich auf Körper und Geist wirken, können wissenschaftliche Studien inzwischen belegen: Wie Muskeln sind auch Emotionen trainierbar. Für Menschen mit schwierigen Emotionen ein Segen. Für viele ist Meditation heute eine Übung mit tiefem Sinn.

Trance - Erleben jenseits des Verstandes
Autor und Regie: Frank Halbach
"Trance" - das wurde lange gleichgesetzt mit einem geistesabwesenden Bewusstseinszustand, der mit der Realität unserer Lebenswirklichkeit nichts zu tun hat. Die moderne Forschung, insbesondere die Humanistische Psychologie hat mittlerweile den Wert des veränderten Bewusstseinszustands wiederentdeckt. Die Ethnologie belegt, dass die Trance seit jeher in nahezu allen Kulturen zum religiösen oder therapeutischen Repertoire gehört. Ausgesprochen bildhafte "Halluzinationen" von Geistwesen werden dabei durch das willentliche in Trance fallen herbeigeführt, wie vor allem Beschreibungen von Schamanismuskonzepten indigener Kulturen zeigen. Diese Schamanen verstehen ihre "Reisen" als einen Blick hinter die oberflächliche Erscheinung unserer Welt. Und auch die christliche Tradition kennt durchaus Tranceerfahrungen: seien es die "Ausflüge der Seele" bei den Mystikern vor 500 Jahren oder der nach wie vor mantrahaft gebetete Rosenkranz der Katholiken. Die rationale Wissenschaft ist durch die Resultate, die etwa "Visualisieren" oder "Kreatives Träumen" zeitigen, in Aufregung geraten. Gibt es eine andere Realität? Auf jeden Fall gibt es eine andere Ebene des Bewusstseins als unseren rationalen Wachzustand. Ist die Welt, die wir kennen, nur ein winziges Fragment der Wirklichkeit?

Moderation: Gabi Gerlach
Redaktion: Bernhard Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.