Bayern 2

radioWissen Jugendlich - Enid Blyton und Cornelia Funke

Darstellung: Enid Blyton | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 27.11.2018
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Enid Blyton
Abenteuer von nebenan

Cornelia Funke
Die Magierin der Worte

Das Kalenderblatt
27.11.1826
Apotheker John Walker entdeckt Streichholz
Von Anja Mösing
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Enid Blyton - Abenteuer von nebenan
Autorin und Regie: Susi Weichselbaumer
Über 750 Bücher, mindestens 10.000 Kurzgeschichten, mehr als 600 Millionen verkaufte Bücher in 40 Sprachen. Enid Blyton ist eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen weltweit. Ab den 1930er Jahren arbeitet sie intensiv an ihrem Image als ehemalige Lehrerin, die genau weiß, was Kinder lesen wollen und sollen. Als Autorin, der die Geschichten nur so zufliegen und die in jeder Woche mindestens ein Buch fertigschreibt. Und als Mutter, die sich bei all dieser Arbeitsbelastung rührend um ihre eigenen Töchter kümmert. Biografen zeichnen heute ein anderes Bild. Überhaupt kritisiert die Erwachsenenwelt: Die Sprache zu einfach, die Figuren zu sehr Klischee, die Handlungen zu vorhersehbar. Ja, hätte Enid Blyton wohl gesagt: Genau wie es sich meine kleinen Leser wünschen. Die nach wie vor hohen Verkaufszahlen ihrer Abenteuer-, Internats- und Geheimnisgeschichten geben ihr Recht.

Cornelia Funke - Die Magierin der Worte
Autorin: Anne Kleinknecht / Regie: Susi Weichselbaumer
Deutsche Kinderbuchautoren, die es auf die Spiegel-Bestsellerliste und in US-amerikanische Buchläden schaffen, sind eine Rarität. Cornelia Funke ist es gelungen. Die Schriftstellerin und Illustratorin begeistert ihre jungen Leser zunächst in den 1990er Jahren mit Erzählungen über Geisterjäger, die Mädchenbande „Die Wilden Hühner“ und zahlreichen Geschichten über Monster, Kobolde und andere Fabelwesen. Mit ihrem Roman „Drachenreiter“ landet Funke Ende der 1990er-Jahre einen Coup und steigt in die Riege der großen Fantasy-Autoren auf. Den internationalen Durchbruch erlebt die unprätentiöse Autorin im Jahr 2002 mit ihrem Roman „Herr der Diebe“. Darin beschreibt sie in schillernden Farben die Abenteuer einer venezianischen Kinderbande. Danach geht es Schlag auf Schlag: Es folgt die Tintenwelt-Saga mit ihrer Hommage an das Buch. Mittlerweile kennen zig Millionen Leser die Erzählungen der Erfolgsautorin - manche sind in mehr als 40 Sprachen erschienen. Spätestens seit der Jahrtausendwende gehört Cornelia Funke zu den wichtigsten deutschen Geschichtenerzählerinnen. Sie lebt seit 2005 in den USA. Am 10.12.2018 wird sie 60 Jahre alt und denkt nicht daran, den Stift aus der Hand zu legen.

Moderation: Kristina Thiele
Redaktion: Andrea Bräu

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.