Bayern 2

radioWissen Vorbilder und charismatische Personen

Revolutions-Ikone Che Guevara | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 21.03.2018
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Vorbilder, Rollenmodelle, Ideale
Warum wir sie brauchen

Charisma
Eine besondere Ausstrahlung

Das Kalenderblatt
21.3.1972
Drei Südtiroler Bergbauern erfahren vom Mondflug
Autorin: Julia Devlin

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Vorbilder, Rollenmodelle, Ideale - Warum wir sie brauchen
Autor: Reinhard Schlüter / Regie: Axel Wostry
Folgt man aktuellen Umfragen, so glauben rund 90 Prozent der Deutschen, dass in unserer komplexer gewordenen, sich stetig wandelnden Welt Vorbilder mehr denn je gebraucht werden. Doch wie sollten solche Vorbilder beschaffen sein? Und macht es Sinn, wenn uns Medien seit Jahr und Tag immer wieder mit Vorbilder-“Rankings“ bedienen, in denen jeweils angesagte TV-Größen mit stets denselben historischen Gestalten - seien es Konrad Adenauer, Albert Schweizer, Mutter Theresa oder Mahatma Gandhi - um die Spitzenplätze konkurrieren? Die Sendung verneint diese Frage und stellt neben der Vorbildrolle von Mentoren besonders jene der Eltern heraus. Wie lange wirkt deren Vorbild? Was haben Eltern dabei zu beachten? Und was können sie als Vorbilder falsch machen? Geht es doch für jedes Individuum bei Vorbildern, Idealen, Mentoren oder Rollenmodellen stets auch um Orientierung auf der Suche nach sich selbst. Dabei sind in unserer heutigen Risikogesellschaft meist weniger jene Glanzabziehbilder hilfreich, die in ihrem eigenen Leben scheinbar alles perfekt hinbekommen, als vielmehr solche, die sich von allfälligen Rückschlägen und Niederlagen wieder erholt haben.

Charisma - Eine besondere Ausstrahlung
Autorin: Justina Schreiber / Regie: Markus Köbnik
Sie bannten die Menschen: Jesus Christus und Mahatma Gandhi hatten die magische Kraft, die andere dazu brachte, ihnen und ihren Ideen zu folgen. Aber verfügten auch Hitler und Mussolini über Charisma? Im Grunde ja, denn Charisma ist - streng genommen - keine persönliche Eigenschaft, wie der Soziologe Max Weber erklärte. Das Volk, Fans oder Jünger, schreiben einer Person übernatürliche Fähigkeiten zu, weil er oder sie am "richtigen" Ort zur "richtigen" Zeit die "richtigen" Worte zu sagen scheint. In der Antike galt Charisma als göttliche Gabe, die nur Auserwählten zufiel. Heute hat sich der Blick gewandelt: Verhalten ist erlernbar, also auch Charisma, sagen die Organisationspsychologen. So trainieren Coaches nun Manager zu charismatischen Führungskräften, zu "Visionären", die für ihre Themen und ihr Team "brennen".

Moderation: Birgit Magiere-Fermum
Redaktion: Susanne Poelchau

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.