Bayern 2

radioWissen Der Mond und seine Götter

Symbolbild, Mond und Mythen | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 10.09.2014
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Kali
Die schwarze Göttin
Autor und Regie: Frank Halbach

Der Mond
Ein Gestirn und seine Mythen
Autorin: Isabella Arcucci / Regie: Susi Weichselbaumer

Das Kalenderblatt
10.9.1811
Berzelius schlägt Schrift für chemische Elemente vor
Autor: Hellmuth Nordwig

Als Podcast verfügbar

Kali, schwarz, vielarmig, grausam, die Zunge weit herausgestreckt, die indische Göttin des Todes und der Zerstörung, geschmückt mit einer Halskette aus Schädeln und einem Rock aus abgetrennten Armen. Im siebten Jahrhundert brachte man ihr Menschenopfer. Das personifizierte Böse? Doch sie ist zugleich verehrte Mutter, Verkörperung göttlich weiblicher Urenergie, gütige Lebensspenderin und Schöpferin. Ist Kali das archetypische Bild einer Mutter, die sowohl Leben gibt als auch den Tod bringt? In der hinduistischen Mythologie steht die Gestalt der Kali in engem Zusammenhang mit dem Mond. Und Kali ist damit nicht allein: Der Mond hat zu allen Zeiten und in allen Kulturen die Fantasie der Menschen beflügelt - nicht nur die Anhänger des Hinduismus. Die Alten Ägypter beispielsweise verehrten mächtige Gottheiten, wie den Ibisköpfigen Thot, die sie mit dem Mond assoziierten. Und auch die Frage, wer auf dem Mond lebt, hat die Bewohner der Erde von jeher beschäftigt: Haust dort etwa der grimmige Mann im Mond, oder ist das mild leuchtende Gestirn doch eher das Reich der schönen Chang`e, der chinesischen Mondfee? Vor allem aber wurde der Mond als Gegenpart oder sogar Gegenspieler der Sonne gedeutet.

Redaktion: Bernhard Kastner
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/manuskripte/index.html

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.