Bayern 2

radioWissen Abenteuer Himmel

Charles Lindbergh im Cockpit der "Spirit Of St. Louis" | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 15.05.2017
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Charles Lindbergh
Nationalheld mit Doppelleben

Flugpionierin Elly Beinhorn
"Ich fliege um die Welt"

Das Kalenderblatt
15.5.1883
Erster Deutscher Wandertag in Fulda
Von Thomas Grasberger

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Charles Lindbergh - Nationalheld mit Doppelleben
Autor: Herbert Becker / Regie: Irene Schuck
Charles Augustus Lindbergh war ein schüchterner junger Mann aus dem ländlichen Mittelwesten der USA. Schon als Kind träumte er vom Fliegen, doch seine schulischen Leistungen waren so mäßig, dass ein Studium des Flugzeugbaus nicht in Frage kam. Immerhin absolvierte er einen Flieger- und Mechanikerkurs; mit zwanzig war er Mitglied einer Kunstfliegergruppe, kurz darauf Postflieger - und mit 25 der Held der Nation: Am 20. Mai 1927 war er mit einer einmotorigen Maschine von New York gestartet und ohne Zwischenlandung nach Paris geflogen. Damit war ihm als erstem Menschen die Alleinüberquerung des Atlantiks gelungen. Sein späteres politisches Engagement - unter anderem versuchte er, den Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg zu verhindern - brachte ihm keineswegs nur Lorbeeren ein, und die erst knapp dreißig Jahre nach seinem Tod bekannt gewordene Tatsache, dass er in Deutschland drei weitere Familien gegründet hatte, warf ein ganz neues Licht auf den berühmten Flieger.

Flugpionierin Elly Beinhorn - "Ich fliege um die Welt"
Autorin: Ulrike Rückert / Regie: Sabine Kienhöfer
Luftaufnahmen für eine Forschungsexpedition in Afrika - ein Traumjob für eine junge Pilotin mit Fernweh! 7000 Kilometer fliegt Elly Beinhorn im Januar 1931 allein in einer kleinen offenen Holzkiste, ohne Funkgerät, Radar und verlässliche Karten, zu ihrem Arbeitsplatz. Auf der Rückreise muss sie in der Sahara notlanden. In Deutschland ist die vermisste Fliegerin ein gefundenes Fressen für die Sensationspresse, und als sie schließlich heil in Berlin eintrifft, ist Elly Beinhorn ein Star. Und startet gleich wieder zu einem neuen großen Abenteuer: im Alleinflug rund um die Welt. In den Zwanziger- und Dreißigerjahren sind Pilotinnen wie Elly Beinhorn das Ideal der modernen Frau: unabhängig, technikbegeistert, freiheitsliebend und furchtlos. Die Nationalsozialisten haben dafür wenig übrig und verdrängen Frauen aus der Fliegerei. Doch die berühmten Stars dürfen weitermachen, sie sind das Aushängeschild der Propaganda für das Bild eines fortschrittlichen Deutschland. Elly Beinhorn arrangiert sich mit dem Regime. Sie und ihr Ehemann, der Rennfahrer Bernd Rosemeyer, sind ein Glamourpaar des Dritten Reichs.

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Petra Herrmann

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.