Bayern 1


7

Milibietschn Adventskalender Türchen 4: Gibt es diesen Brauch im Bayerischen Wald wirklich?

BAYERN 1 Morgenmoderator Marcus Fahn öffnet heute Kalendertürchen Nummer 4. Dahinter steckt eine Geschichte aus dem Bayerischen Wald... Was denken Sie?

Published at: 4-12-2023

Die Auflösung gibt's ganz unten.

Hinter Türchen Nummer 4 im BAYERN 1 Adventskalender steckt eine weitere lustige Adventsgeschichte. Und Sie raten: Ist die echt oder echt erfunden?

"Wir sind im Bayerischen Wald und schauen auf einen Brauch, der dort in vielen kleinen Dörfern zelebriert wird – und zwar immer in der Adventszeit.

Vom 1. bis zum 24. Dezember wird täglich ein 50-Liter-Fass mit Milch befüllt – bis es an Heiligabend wirklich randvoll ist. Was passiert, wenn die Milch so lange im Fass ist? Nun – sie stockt weitgehend. Das gehört aber zum Brauch.

Nach der Christmette am 24. Dezember wird diese Milch dann an die Kirchgänger verteilt und gemeinsam getrunken. Und zwar als Symbol für die säugende Mutter Gottes mit Ihrem Neugeborenen.

Dieser Brauch aus dem Bayerischen Wald nennt sich 'Milibietschn'... Sagt man. Echt jetzt? Oder ist es echt erfunden?"

(Die Auflösung finden Sie unter dem Teilnahmeformular)

Raten Sie mit in der Sendung:

Mitmachen und mitraten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und stimme diesen zu * Die Teilnahmebedingungen finden Sie direkt unter dem Formular.

Einwilligungserklärung *

Informationen nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Auflösung

Diese Geschichte ist erfunden


7