Jetzt Gnarly Kodak Black feat. Lil Pump

Info Kodak Black ging 2018 vom Gefängnis direkt in die Billboard Charts mit Hilfe von Travis Scott und Offset. Sein Track "Gnarly" würde auch ohne Lil Pump funktionieren. Aber warum alleine Musik machen, wenn es zusammen so gut läuft.

TV & Serie // "Bad Banks" Die Wölfin der Wallstreet

Zehn Jahre nach dem Schock der Finanzkrise fallen bei den Investmentbankern an der Frankfurter Börse wieder alle Hemmungen – zumindest in der neue Finanzthriller-Serie "Bad Banks" von ZDF und Arte. Und die ist richtig gut.

Von: Vanessa Schneider

Stand: 20.02.2018 | Archiv

Szenen aus der ZDF-Serie Bad Banks | Bild: ZDF/Sammy Hart

Die Türme der Finanztempel ragen in den Frankfurter Himmel, Rauchschwaden spiegeln sich in ihren Fenstern – die Geldautomaten sind leer, die Straßen brennen. Eine Gestalt im schwarzen Hoodie bahnt sich ihren Weg durch die panische Menge und betritt seelenruhig eine Bank, während ihr Leute mit leeren Gesichtern entgegenströmen. "Bad Banks" beginnt mit einer Szene, die so auch straight aus jedermensch Lieblings-Verschwörungs-Serie "Mr. Robot" stammen könnte.

Mehr Mr. Robot als Wolf of Wallstreet

Jana Liekam (Paula Beer), die Frau im Hoodie, hat das ganze Chaos anscheinend verursacht. Sie ist aber keine Hackerin. Sie ist Investmentbankerin. Acht Wochen vor diesem Crash arbeitet sie noch bei einer der größten deutschen Banken und ist extrem gut in ihrem Job. Sie entwickelt risikoreiche Finanzprodukte für Anleger mit richtig viel Geld, lässt auf Naturkatastrophen in Kalifornien wetten und leitet die Gewinne über Steueroasen um. Trotzdem wird sie gefeuert – und findet ausgerechnet in ihrer Ex-Chefin Christelle Leblanc (Désirée Nosbusch) eine vermeintliche Mentorin.

Jana ist ein Finanzgenie, das es alle Jahrzehnte einmal gibt: sie ist 25, wahnsinnig ehrgeizig aber auch unerfahren. Und sie hat es satt, ausgenutzt zu werden. Also dreht sie den Spieß einfach um: Sie hat Sex wo sie will, mit wem sie will, sie feiert, reißt sich den Arsch auf und schließt ihre eigenen Allianzen. Früher wäre diese Rolle automatisch an einen Mann gegangen – und darüber ist sich die Serie auch bewusst: "Bad Banks" macht keinen Unterschied bei den Geschlechtern – sie sind austauschbar. Egal ob Mann oder Frau, alle sind korrupt und haben nur den eigenen Erfolg im Blick. Genau wie Janas Ex-Chefin - Ehrlichkeit ist in der Branche ein seltenes Gut. Und das lernt Jana auf die harte Tour.

Temporeich, spannend und super international

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Bad Banks Trailer international 2018 | Bild: Studio Hamburg Produktion Gruppe (via YouTube)

Bad Banks Trailer international 2018

"Bad Banks" ist die nächste deutsche Serie, die jeder gesehen haben muss – und sie zeigt, dass die Kritik an den öffentlich-rechtlichen Serien-Produktionen angekommen ist: Endlich kein Eventmehrteiler, sondern eine echte Serienstaffel, die wir online komplett streamen können. Eine Serie, die das ZDF-Publikum überfordern könnte – weil vier Sprachen wild und echt durcheinanderfliegen, so dass nur noch Untertitel helfen. "Bad Banks" ist so geschickt und rasant erzählt, und sieht dabei so gut aus, dass man es fast nicht glauben kann. Hoffentlich geht es nach der ersten Staffel weiter - genug lose Fäden gäbe es.

"Bad Banks" könnt ihr via Netflix streamen.

Sendung: Hochfahren vom 22.02.2018 – ab 07.00 Uhr.