BR Recherche

BR Recherche Investigativ & exklusiv

BR Recherche geht Fragen auf den Grund. BR Recherche sucht nach den Nachrichten, die noch keine sind. BR Recherche spürt Geschichten auf, die hinter den aktuellen Meldungen stecken. BR Recherche macht Missstände öffentlich.

Stand: 01.12.2017

Das BR Recherche-Team (von links): Christiane Hawranek, Pia Dangelmayer, Lisa Wreschniok, Ingo Lierheimer, Verena Nierle, Claudia Gürkov, Arne Meyer-Fünffinger | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Das BR Recherche-Team (von links): Christiane Hawranek, Pia Dangelmayer, Lisa Wreschniok, Ingo Lierheimer, Verena Nierle, Claudia Gürkov, Arne Meyer-Fünffinger

BR Recherche arbeitet nicht für eine bestimmte Sendung. Die Geschichten, die wir ans Tageslicht bringen, werden in allen passenden BR-Programmen in Hörfunk, Fernsehen und Online veröffentlicht. Unsere Storys liefern Stoff für die Nachrichten genauso wie für die hintergründigen Magazine im BR und in der ARD.

"Journalismus ist, etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda."

George Orwell zugeschrieben

BR Recherche: akribisch & fair

Intensive Recherche und investigativer Journalismus sind wichtiger denn je in einer Welt, die immer undurchschaubarer wird. Politik, Wirtschaft, Sport - unsere Reporter recherchieren hartnäckig und ausdauernd, genau da, wo ihnen Einblick und Zutritt verwehrt werden. So decken sie Missstände, Machtmissbrauch und Fehlverhalten auf. Ziel ist es, Reaktionen zu provozieren und Reformen anzustoßen. Unser Selbstverständnis lautet: Wir gehen nicht aggressiv, sondern akribisch vor. Wir berichten fair.

Investigativer Journalismus erfordert Mut, Unabhängigkeit, Rückgrat. Und bestimmte Regeln. Das Bayerische Rundfunkgesetz und der Rundfunkstaatsvertrag sind die Basis unserer Arbeit.

BR Recherche: Unsere Grundsätze

  • Wir berichten fair und ausgewogen.
  • Wir gehen Hinweisen unvoreingenommen nach.
  • Wir hinterfragen unsere Rechercheergebnisse kritisch und permanent.
  • Wir gehen nicht aggressiv, sondern akribisch vor.
  • Wir tun alles, was in unserer Macht steht, um unsere Informanten zu schützen.
  • Wir zahlen nicht für Informationen.
  • Wir lassen uns nicht instrumentalisieren.
  • Wir können alle Fakten, die wir veröffentlichen, belegen.
  • Wir machen unsere Recherchen transparent – soweit wir niemanden damit gefährden.
  • Wir skandalisieren nicht, sondern zeigen strukturelle Missstände auf.

Eine @-Taste auf dem Keybord eines Computers | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel BR Recherche Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Informationen für uns? Sie wollen uns auf ein Thema aufmerksam machen? Dann kontaktieren Sie uns! [mehr]

Sie haben Informationen für uns? Sie wollen Kontakt mit uns aufnehmen? Sie wollen uns auf ein Thema aufmerksam machen? Dann schreiben Sie uns!