Medienkompetenzprojekte - crossmedia


8

1. Preis | 2022 | Sparte Sprache-Text Kafkaeskes

Kafkaeskes in Bild und Text sicht- und spürbar machen - das war das Ziel des Kurzfilms zu Kafkas Parabel "Kleine Fabel". Die Schülerinnen entwickelten selbstständig die inhaltliche Konzeption, wie auch die Gestaltung und technische Umsetzung des Kurzfilms.

Published at: 25-11-2022

crossmedia 2022: Kleine Fabel

Kafkaeskes | 1. Preis | 2022

Schule: Franz-Marc-Gymnasium Markt Schwaben
Beteiligte Schüler: Pia Neumann, Annsophie Vielhauer, Corinna Kiefer, Laura Anderka, alle Jahrgangsstufe 12 im Schuljahr 2022/23

Kommentar der Jury:

In "Kafkaeskes" setzen sich vier Schülerinnen aus der Q12 des Franz-Marc-Gymnasiums Markt Schwaben mit Kafkas "Kleine Fabel" in einer modernen Adaptation auseinander. In Zeitschleifen erhält die Protagonistin immer wieder die Chance, die Laufrichtung zu ändern, um am Leben zu bleiben, scheitert aber letztlich wie bei Kafka am Ende.

Die Schauspielerinnen überzeugen in der Darstellung. Die schwierig darzustellenden Todesszenen werden mit wortspielerischen Redensartenschildern leider nicht tricktechnisch, aber humoristisch verfremdet, wodurch der Film einerseits das Stilmittel der Brechung geschickt nutzt und andererseits gerade dadurch die Ausweglosigkeit der Protagonistin und die Ratschläge der Muffins essenden, vermeintlich netten Sensenfrau noch desillusionierender erscheinen als bei Kafka selbst. - Mit schwarzem Humor adaptieren Schülerinnen des Franz-Marc-Gymnasiums Kafkas "Kleine Fabel" in diesem kurzweiligen Film.


8