ARD-alpha - Phase 3


1

Phase 3 Pleix

Pleix ist eine Künstlergruppe von sieben digitalen Künstlern - Grafikdesignern, 3D-Künstlern, Musikern - mit Sitz in Paris.

Stand: 29.08.2011 | Archiv

Screenshot | Bild: Pleix

Ausstellungen

  • Centre Georges Pompidou Paris
  • Guggenheim Bilbao
  • Australian Centre for the Moving Image
  • Palais des Beaux Arts de Lille
  • Nuit Blanche Paris
  • Cazuidas Amsterdam
  • Tokyo Metropolitan Museum of Photography
  • Caixa Forum Barcelona & Palma de Mallorca
  • Lausanne Museum

"Unsere Projekte firmieren alle unter PLEIX, nie geben wir die einzelnen Namen der Mitwirkenden an. Pleix ist aber keine Firma, sondern einfach eine Künstlergruppe. Wir kennen uns bereits seit vielen Jahren und gründeten dann zusammen im Jahre 2001 die Künstlergruppe "Pleix". Bleip ist als Musiker und Videoeditor Teil unserer Künstlergemeinschaft. Die Zusammenarbeit zwischen uns funktioniert hervorragend, wir ergänzen uns technisch und künstlerisch sehr gut. Wir denken alle, dass Bild, Ton und Filmschnitt gleich wichtig sind.

Unsere Inspiration kommt aus der Gesellschaft, aus einer Welt voller Gegensätzen. Normalerweise bemühen wir uns, auch Text in unseren Videos unterzubringen, eine Art unterbewusste Botschaft. Man kann unsere Videos aber auch anschauen, ohne davon Notiz zu nehmen. Die Leute können in unserer Arbeit sehen, was sie wollen.

Preise

  • Excellence Prize ACA Media Arts Festival (Tokio)
  • Levi’s Preis beim Mecal Festival (Madrid)
  • LABO 1. Preis Internat. Festival Clermont Ferrand

Wir unterscheiden uns nicht grundsätzlich von anderen Künstlern, aber wir haben eben unseren Geschmack, unsere Sehnsüchte, unseren Humor.

Dadurch, dass wir zu siebt sind, steht uns ein großer Inspirationspool aus so unterschiedlichen Bereichen wie Kino, Kunst, TV, Comics, Cartoons etc. zur Verfügung. Verblüfft uns etwas, freuen wir uns darüber und versuchen es in unsere Arbeit einfliessen zu lassen. Wir präsentieren unsere Arbeit gerne der Öffentlichkeit und deshalb freut es uns, dass wir unsere Filme bei ganz unterschiedlichen Gelegenheiten, wie auf Ausstellungen oder Festivals, im Internet oder Fernsehen zeigen können."


1