ARD-alpha

alpha-thema: Weltkultur trifft Wissenschaft Die Weltkulturerbestätten

Donnerstag, 26.11.2020
21:45 bis 22:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
Deutschland 2014

Moderation: Udo Wachtveitl

Udo Wachtveitl macht sich auf die Suche für ‚Unser Erbe Bayern'. Dabei wird er fündig im Archiv des Bayerischen Fernsehens, dem visuellen Gedächtnis Bayerns. Dort haben sich die teils spektakulären Aufnahmen der vergangenen Jahrzehnte erhalten.

Im Fernseharchiv, wo sich alte Filmdosen meterhoch stapeln, stöbert Udo Wachtveitl mit kriminalistischem Gespür die ältesten dieser Aufnahmen auf. Aber auch in die blinkend-technisierten Welt des digitalen Archivs der jüngsten vergangenheit begibt er sich, um dem Publikum im Film die besten Bilder präsentieren zu können, die er zu den sieben bayerischen UNESCO-prämierten Denkmälern findet: zur Würzburger Residenz, der Wieskirche, der Altstadt von Bamberg, dem obergermanisch-rätischen Limes, der Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof, den prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen und dem Markgräfliche Opernhaus Bayreuth.

Bei seiner Recherche zu diesen Weltkulturerbestätten stößt Udo Wachtveitl auf viele Superlative und Einzigartigkeiten:

Das größte zusammenhängende Fresko, das je gemalt wurde. Das erste Welterbe, das sich unter Wasser befindet. Das älteste bayerische Wasserfahrzeug, das je entdeckt wurde. Das besterhaltene barocke Opernhaus nördlich der Alpen.

Wachtveitl beobachtet Menschen, die mit den Stätten in Berührung sind: zwei alteingesessene Angestellte beim Lüsterputzen in der Würzburger Residenz, sonntägliche Radfahrer auf einer Limes-Tour, spezialisierte Restaurateure, die mit höchster Präzision Staub von alten Kulissen im Bayreuther Opernhaus tupfen. Er zeigt alte Fernsehberichte, die auch verraten, wie man in vergangenen Jahrzehnten mit den Denkmälern umgegangen ist, was man früher hoch geschätzt hat und was doch eher belächelt.

Er trifft auf alte Bekannte aus der bayerischen Kulturgeschichte, wie den Bamberger Reiter oder den Gegeißelten Heiland der Wieskirche. Und er entdeckt die Geschichten hinter den Welterbestätten: Wie wurde zum Beispiel der Kanonengießer Balthasar Neumann zum Chefplaner der Würzburger Residenz und was haben die vielen hohen Türme in Regensburg zu bedeuten?

Zugleich schaut Udo Wachtveitl auch hinter die Fassade des Weltkulturerbe-Titels. Wie verändert diese Auszeichnung einen Ort? Soll Regensburg eine moderne Brücke ins historische Stadtbild bauen? Und muss Bamberg seine Altstadt-Bürger vor den vielen Touristen schützen?

Alte und neue Geschichten, eindrucksvolle, überraschende und witzige Bilder und Szenen von den sieben bayerischen Weltkulturerbe-Stätten, präsentiert von einem bestens gelaunten Udo Wachtveitl.

Autor: Karin Becker
Regie: Karin Becker
Redaktion: Christian Lappe