Karriere - Studierende und Absolventen


3

Programmbereich Unterhaltung und Heimat Hospitant mit Schwerpunkt Kabarett gesucht

Neben den über das gesamte Jahr angebotenen Hospitanzen in unseren Fachredaktionen freuen wir uns über Berwerbungen auf eine Hospitanz im Programmbereich Unterhaltung und Heimat, in der Redaktion Talk, Kabarett, Event mit Schwerpunkt Kabarett. Der Einsatz wäre von Ende Mai bis Mitte August.

Stand: 21.03.2018

Volontäre beim BR arbeiten an einem Projekt | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Zeitraum: Ab etwa 28. Mai 2018 bis etwa 10. August 2018 (ca. 2,5 Monate, Vollzeit), Schwerpunkt Kabarett ("schlachthof", "SchleichFernsehen" u. a.)

Besonderes: Die Hospitanz wird vergütet mit derzeit rund 700 Euro brutto pro Monat und ist äußerst praxisbezogen.

Das solltest du mitbringen:

  • Immatrikulation an einer Universität zum Zeitpunkt der Hospitanz (Pflicht)
  • Organisationstalent
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen
  • Bereitschaft, sich in neue Arbeitsbereiche einzuarbeiten
  • Interesse an Kabarett und aktuellem Politgeschehen

Das sind deine Aufgaben:

  • Recherche und Unterstützung der Redaktion in allen Bereichen
  • Verfassen von Pressetexten, Erstellen verschiedenster Sendungsunterlagen
  • Mitarbeit bei der Planung und Produktion der Sendungen, sowohl bei Aufzeichnungen als auch bei Live-Sendungen, im Studio oder in verschiedenen Locations in München
  • Künstlerbetreuung während der Produktionen

Für Rückfragen stehen wir dir jederzeit unter 089 / 5900-28266 zur Verfügung.

Bewerbung

Bewerbungen nehmen wir am liebsten per E-Mail entgegen:  Bettina.Heiss@BR.de

Datenschutzrechtliche Hinweise

Ihre Email-Adresse und den Inhalt Ihrer Mail wird der BR nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden. Ihre Einwilligung in diese Datenvereinbarung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte verwenden Sie für Ihren Widerruf dieselbe Email-Adresse des BR.

Informationen nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung


3