Unternehmen


94

Reportage, Wissenstest & Co So läuft das Volo-Auswahlverfahren ab

Für das Volontariat werdet ihr in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren geprüft. Neben journalistischen Kompetenzen testen wir auch eure Allgemeinbildung, eure Kreativität und Ideen, eure Stimme und eure Nervenstärke. Und schließlich kommt es auch auf eure Persönlichkeit an.

Stand: 21.08.2019

Eine Volontärin steht beim Stadtradio Nürnberg am Mikrofon | Bild: BR/Fabian Stoffers

Erster Schritt: Online-Registrierung

Jedes Jahr ab Mitte Dezember könnt ihr euch online für das Volontariat, das im darauffolgenden September beginnt, bewerben. Dazu brauchen wir von euch ein Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf und den Nachweis von journalistischen Praktika oder Tätigkeiten.

Wichtig: Einen Monat journalistisches Praktikum müsst ihr bei einer öffentlich-rechtlichen Anstalt abgeleistet haben!

Zweiter Schritt: Reportage schreiben

Erfüllt ihr die Grundvoraussetzungen, erhaltet ihr von uns drei Reportage-Themen – eins davon müsst ihr bis zum 28. Februar zusammen mit einem kreativen Lebenslauf und Arbeitsproben zu eurem Profil hochladen.

Das waren die Reportagethemen 2018:

Wahlkampf an der Basis
Die Bayerische Landtagswahl kommt langsam in Schwung und an der Basis der Parteien beginnt die Arbeit. Sobald die Wahllisten zusammengestellt sind, heißt es Plakate kleben, Wurfsendungen austeilen, Auftritte vorbereiten und die Social-Media-Arbeit koordinieren. Begleiten Sie eine/n Wahlkämpfer/-in bei dieser Arbeit.

Witzigkeit kennt keine Grenzen
Fastnacht, Karneval und Fasnet: Die fünfte Jahreszeit erreicht in diesen Tagen ihren Höhepunkt. Begleiten Sie eine Närrin, einen Jecken, eine Tänzerin, einen Musiker (o. ä.) während der "tollen Tage" auf, vor oder hinter der Bühne.

Schöne neue Arbeitswelt
Der digitale Wandel macht vor der Berufswelt nicht Halt. Egal ob Handwerk oder Akademiker – was gestern noch als Standard galt, ist heute schon überholt und veraltet. Reportieren Sie diesen Wandel anhand eines ausgewählten Beispiels und machen Sie die Herausforderungen erlebbar.

Fit für Olympia
Olympische Winterspiele, Handball-Europameisterschaft oder Fußball-WM – das Jahr 2018 ist ein echtes Sportjahr. Viele nehmen diese Großereignisse zum Anlass, um sich sportlich neu aufzumachen. Begleiten Sie eine/n Sportler/in (Neuling) bei ihrer/seiner (ersten) Trainingseinheit im Sportverein oder im Fitness-Studio um die Ecke.

Dritter Schritt: Testtag im Funkhaus

Habt ihr die ersten Hürden genommen, erwarten euch im April ein Wissenstest, ein Sprechtest und eine multimediale Aufgabe im BR-Funkhaus. Es geht also um euer Allgemeinwissen, den Bayernbezug, eure digitale Kompetenz und natürlich um euer Auftreten vor dem Mikrofon. An diesem Tag sind Nervenstärke, Kreativität und Selbstorganisation gefragt. Wer sich regelmäßig informiert und das Tagesgeschehen konsequent verfolgt, ist für den Wissenstest gut vorbereitet.

Hättet ihr's gewusst? Die Fragen der letzten Jahre:

Testfragebogen 2019 (ohne Lösungen) Format: PDF Größe: 387,29 KB

Testfragebogen 2019 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 389,83 KB

Testfragebogen 2018 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 322 KB

Testfragebogen 2017 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 93,05 KB

Vierter und letzter Schritt: Das Auswahlgespräch

Zu guter Letzt müsst ihr eine hochkarätig besetzte Auswahlkommission mit einem selbstbewussten Auftreten von euch überzeugen. Dabei geht es auch um eure Ideen für die Zukunft des BR, eure Begeisterung und eure Haltung.

Und dann?

Wenn ihr es durch das Auswahlverfahren ins Volontariat geschafft habt, erwarten euch in zwei spannenden Jahren diese Ausbildungsinhalte.

Bei Fragen:

Bayerischer Rundfunk
Ausbildungsredaktion
Tel.: 089 / 59 00-10 300

Datenschutzrechtliche Hinweise

Ihre Email-Adresse und den Inhalt Ihrer Mail wird der BR nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden. Ihre Einwilligung in diese Datenvereinbarung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte verwenden Sie für Ihren Widerruf dieselbe Email-Adresse des BR.

Informationen nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung


94