Unternehmen


106

Reportage, Wissenstest & Co So läuft das Volo-Auswahlverfahren ab

Für das Volontariat werdet ihr in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren geprüft. Neben journalistischen Kompetenzen testen wir auch eure Allgemeinbildung, eure Kreativität und Ideen, eure Stimme und eure Nervenstärke. Und schließlich kommt es auch auf eure Persönlichkeit an.

Stand: 29.06.2020

Eine Volontärin steht beim Stadtradio Nürnberg am Mikrofon | Bild: BR/Fabian Stoffers

Erster Schritt: Online-Registrierung

Jedes Jahr ab Mitte Dezember könnt ihr euch online für das Volontariat, das im darauffolgenden September beginnt, bewerben. Dazu brauchen wir von euch ein Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf und den Nachweis von journalistischen Praktika oder Tätigkeiten.

Wichtig: Einen Monat journalistisches Praktikum müsst ihr bei einer öffentlich-rechtlichen Anstalt abgeleistet haben!

Zweiter Schritt: Reportage schreiben

Erfüllt ihr die Grundvoraussetzungen, erhaltet ihr von uns drei Reportage-Themen – eins davon müsst ihr bis zum 28. Februar zusammen mit einem kreativen Lebenslauf und Arbeitsproben zu eurem Profil hochladen.

Das waren die Reportagethemen 2020:

"Weil Demokratie vom Mitmachen lebt"
Mit diesem Slogan wirbt eine der großen Parteien in Bayern für das Engagement von Ehrenamtlichen bei den Kommunalwahlen 2020 Mitte März. Der Bedarf ist groß, auch weil nur noch wenige Frauen und Männer bereit sind, sich aufstellen zu lassen. Was motiviert diese Kandidat*innen aber, sich für das Gemeinwohl zu engagieren? Freiwillig und oft in ihrer Freizeit? Wie versuchen sie die Wähler*innen für sich zu gewinnen und auf welche Widerstände stoßen sie bei ihrem Einsatz? Begleiten Sie eine/n Kandidatin/-en bei ihrem/seinem Wahlkampf!

Für einen Hungerlohn – Schuften rund um die Uhr
"Wir suchen dringend Mitarbeitende" – kaum ein Geschäft, ein Café oder ein Dienstleistungsgewerk, das nicht händeringend Arbeitskräfte sucht für Aufgaben, die für unseren Alltag so nötig und doch so schlecht bezahlt sind: Bedienungen, Friseur*innen, Reinigungskräfte, Paketzusteller*innen, Wäschereimitarbeiter*innen – die Liste der prekären Arbeitsverhältnisse ist lang und nur wenige können von einem dieser "Knochenjobs" alleine leben. Begleiten Sie eine/n Niedriglohnarbeiter*in bei seiner/ihrer täglichen Arbeit und zeigen Sie die Herausforderungen eines schlecht angesehenen Arbeitsmarktsektors, ohne den wir unser tägliches Leben aber kaum geregelt bekommen.

Freitag ist Klima-Tag
Vor mehr als einem Jahr hat auch in Deutschland die erste große "Fridays for Future"-Demo stattgefunden. Was mit einer Schülerin und einem Plakat in Schweden begann, ist zu einer Massenbewegung geworden – auch hierzulande. Zunehmend professionalisiert und jederzeit dafür geeignet, dass Diskutierende in sozialen Netzwerken übereinander herfallen. Viel wichtiger aber ist: Wie hat sich der Alltag derer verändert, die weltweit fürs Klima streiken? Treffen und begleiten Sie eine/n Schüler*in an einem der (Frei-)tage, die jetzt so anders sind als noch vor einem Jahr.

Der letzte seines Standes – oder: Wer will heute noch Landwirt werden?
Sie fühlen sich von der Politik im Stich gelassen und gelten mitunter als Tierquäler oder Umweltsünder – die Landwirte. Dabei sorgen sie doch für unser aller Nahrung, für alles, was für das tägliche Leben notwendig ist: für Brot, Fleisch, Gemüse oder Obst. Immer weniger junge Männer und Frauen wollen diesen Beruf ergreifen oder gar den elterlichen Hof übernehmen. Begleiten Sie eine/n Landwirt*in bei ihrer/seiner täglichen Arbeit und lassen Sie erkennen, welchen Herausforderungen sie/er sich täglich stellen muss.

Dritter Schritt: Testtag im Funkhaus

Habt ihr die ersten Hürden genommen, erwarten euch im April ein Wissenstest, ein Sprechtest und eine multimediale Aufgabe im BR-Funkhaus. Es geht also um euer Allgemeinwissen, den Bayernbezug, eure digitale Kompetenz und natürlich um euer Auftreten vor dem Mikrofon. An diesem Tag sind Nervenstärke, Kreativität und Selbstorganisation gefragt. Wer sich regelmäßig informiert und das Tagesgeschehen konsequent verfolgt, ist für den Wissenstest gut vorbereitet.

Hättet ihr's gewusst? Die Fragen der letzten Jahre:

Testfragebogen 2020 (ohne Lösungen) Format: PDF Größe: 610,13 KB

Testfragebogen 2020 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 639,77 KB

Testfragebogen 2019 (ohne Lösungen) Format: PDF Größe: 387,29 KB

Testfragebogen 2019 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 389,83 KB

Testfragebogen 2018 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 322 KB

Testfragebogen 2017 (mit Lösungen) Format: PDF Größe: 93,05 KB

Vierter und letzter Schritt: Das Auswahlgespräch

Zu guter Letzt müsst ihr eine hochkarätig besetzte Auswahlkommission mit einem selbstbewussten Auftreten von euch überzeugen. Dabei geht es auch um eure Ideen für die Zukunft des BR, eure Begeisterung und eure Haltung.

Und dann?

Wenn ihr es durch das Auswahlverfahren ins Volontariat geschafft habt, erwarten euch in zwei spannenden Jahren diese Ausbildungsinhalte.

Bei Fragen:

Bayerischer Rundfunk
Ausbildungsredaktion
Tel.: 089 / 59 00-10 300

Datenschutzrechtliche Hinweise

Ihre Email-Adresse und den Inhalt Ihrer Mail wird der BR nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden. Ihre Einwilligung in diese Datenvereinbarung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte verwenden Sie für Ihren Widerruf dieselbe Email-Adresse des BR.

Informationen nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung


106