Unternehmen


3

Datenschutz Informationen nach Art. 13 der DS-GVO

Erhalten Sie hier Informationen zum Datenschutz nach DS-GVO im Zusammenhang mit der Nutzung des Bewerberportals des Bayerischen Rundfunks.

Stand: 02.11.2020

Datenschutz | Bild: Laura Sommer / BR

Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung verarbeiten wir personenbezogene Daten wie z. B. Adressdaten, Kontaktdaten (Mailadresse, Telefonnummer), Geburtsdaten, Daten zur Ausbildung und Berufsqualifikation. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Daher werden Ihre Angaben vertraulich behandelt, nicht zu kommerziellen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre Bewerbungsdaten werden verschlüsselt an unsere gesicherten Server übertragen. Der BR hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um Ihre Daten insbesondere vor Manipulation, Verlust, Zerstörung und Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

Bei der Nutzung unseres Bewerbungsportals haben Sie zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, Ihre Bewerbung über den Onlinezugang zu ändern, zu ergänzen, zurückzuziehen und Ihr Profil aus den Systemen des BR vollständig zu entfernen bzw. alle Daten zu löschen.

Um die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren transparent zu machen, haben wir gemäß Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) folgende Informationen für Sie zusammengestellt:

1. Kontaktdaten des "Verantwortlichen“ im Sinne der DS-GVO

Bayerischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch den Intendanten
Rundfunkplatz 1
80335 München

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an personalbetreuung@br.de.
Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte per E-Mail an: servicedesk@br.de.

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter des Bayerischen Rundfunks
Rundfunkplatz 1
80335 München
datenschutz@br.de

3. Zweck und Erforderlichkeit der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für folgende Zwecke erforderlich: 

a) Ihre Daten werden zur Durchführung eines Bewerbungsverfahrens einschließlich eines etwaigen Vorstellungsgesprächs und für Zwecke eines etwaigen Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet. Soweit Sie uns dafür eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, können Ihre Daten auch in den sog. Talentpool aufgenommen werden.

b) Für Vorstellungsgespräche können personenbezogene Daten auch im Rahmen von Videokonferenzen verarbeitet werden. Diese Gespräche werden nicht aufgezeichnet.

Ohne die erhobenen Daten wäre der Bewerbungsprozess nicht möglich bzw. nicht zielführend.

Soweit mit der Frage nach einer etwaigen Schwerbehinderung auch sensible Daten nach Art. 9 DS-GVO erhoben werden, dient dies dem Zweck, die gesetzlichen Vorgaben zur Durchführung eines schwerbehindertengerechten Bewerbungsverfahrens umzusetzen. Die Angaben sind freiwillig und werden auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet. 

4. Rechtsgrundlage


a) Soweit wir für das Bewerbungsverfahren personenbezogene Daten erheben und verarbeiten, bildet Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO die Rechtsgrundlage. Danach ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zulässig, wenn sie für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Soweit Sie dem BR gestatten, Ihre Bewerbungsdaten über die konkrete Bewerbung hinaus zu speichern und für einen Talentpool zu nutzen, basiert die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung nach Art. 4 Nr. 11, Art. 7 und 8 DS-GVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

b) Soweit für Vorstellungsgespräche personenbezogene Daten im Rahmen von Videokonferenzen verarbeitet werden, geschieht dies auf der Grundlage ihrer Einwilligung nach Art. 4 Nr. 11, Art. 7 und 8 DS-GVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, indem Sie die Videokonferenz verlassen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

5. Empfänger der Daten

Sofern Sie sich mit einem Vorstellungsgespräch per Videokonferenz einverstanden erklären, werden Audio- und Videodaten während des Gesprächs durch den jeweiligen Anbieter des Videokonferenzsystems verarbeitet. Mit den vom BR ausgewählten Dritt-Anbietern besteht jeweils ein Auftragsverarbeitungsvertrag bzw. ein Vertrag auf Basis der EU-Standardvertragsklauseln. Während der Videokonferenz werden weder Daten hochgeladen noch erfolgt eine Video- oder Audioaufzeichnung.

6. Dauer der Datenverarbeitung

Die Daten werden in der Bewerberdatenbank ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Onlinebewerbung gespeichert. Spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens bzw. nach Ihrer letzten Anmeldung im Bewerberportal werden die Daten gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zweck der Beweisführung erforderlich ist oder Sie in eine längere Speicherung bis auf Widerruf ausdrücklich eingewilligt haben. Letzteres kann z. B. der Fall sein, wenn Sie uns gegenüber erklären, dass wir Ihre Bewerbung nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unbefristet speichern dürfen, um Sie für weitere Stellenangebote, die zu Ihrem Bewerberprofil passen, kontaktieren zu können (Talentpool).

7. Betroffenenrechte

Soweit die jeweiligen Tatbestandsvoraussetzungen vorliegen, steht Ihnen ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) und auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 21 BayRG) zu. Wenn Sie eines der vorgenannten Rechte geltend machen, teilen Sie bitte mit, in welchem Zusammenhang die Daten an den BR übermittelt bzw. vom BR erhoben wurden. Bitte wenden Sie sich an die o. g. Ansprechpartner. Soweit die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, haben Sie zudem das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.


3