BR Fernsehen - Wir in Bayern


10

Wandern Taubensee und Stoibenmöseralm

Die Bergführerin und Wanderexpertin Nina Schlesener hat sich zu einer Wanderung ins oberbayerische Chiemgau aufgemacht. Die abwechslungsreiche Tour führt an einem Bergbach entlang und umrundet einen Bergsee. Neben wunderschönen Ausblicken auf die umliegende Berglandschaft erwartet die Wanderer eine zünftige Einkehr auf der Stoibenmöseralm.

Stand: 03.06.2019 | Archiv

Auf dem Weg zur Stoibenmöseralm | Bild: Nina Schlesener

Die Besonderheit der Wanderung

Wir wandern auf abwechslungsreichen Passagen an einem Bergbach entlang, umrunden einen Bergsee und genießen einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Zudem erwartet uns eine zünftige Einkehr auf der Alm zwischen Kuhglocken und Almrausch.

Wegbeschreibung

Taubensee

Nina Schlesener am Taubensee

Wir starten am Wanderparkplatz in Hinterwössen. Vom Parkplatz führt der Weg über eine Forststraße immer am Bergbach entlang. Bei dieser ersten Wegstrecke gibt es viele Möglichkeiten, sich am Wasser zu erfrischen.

Nach etwa 45 Minuten wird der Weg etwas steiler und verengt sich zu einem kleinen Steig, der nun durch den dichten Buchenwald am Berghang entlangführt. Oben angelangt lichtet sich der Wald und wir erreichen den idyllisch in die Berglandschaft eingebetteten Taubensee, den wir direkt am Ufer entlang umrunden.

Am See bieten zahlreiche Bänke und Felsen eine Rastmöglichkeit.

Aussichtspunkt

Blick auf das Kaisergebirge

Wieder ausgeruht führt der Weg jetzt
ohne große Steigung oder Höhenverlust
am Plateau entlang zu einem wunderschönen Aussichtspunkt.
Von dort haben wir einen
traumhaften Ausblick auf das
Kaisergebirge und ins
österreichische Tirol.

Stoibenmöseralm

Stoibenmöseralm

Weiter geht es auf der weitflächigen Weidefläche Richtung Stoibenmöseralm. Wir passieren mehrere Almen, auf denen zahlreiche Kühe weiden. So werden wir vom rhythmischen Läuten der Kuhglocken Richtung Jausenstation begleitet. Am Ende der Weidefläche liegt idyllisch die Stoibenmöseralm, bei der wir einkehren. Von der Alm haben wir nicht nur einen schönen Ausblick auf das Kaisergebirge, sondern auch auf den Chiemsee im Tal.

Nach einer zünftigen Brotzeit geht es zurück zum Ausgangspunkt nach Hinterwössen.

Anspruch

Die Tour liegt eher im höheren Anspruchssegment, da der
enge Waldpfad mit den
vielen Buchenblättern und Steinen
am Boden Trittsicherheit erfordert.
Die Tour ist mit 12 Kilometern
und 800 Höhenmetern relativ
anstrengend.

Dauer

ca. 5-6 Stunden (je nach Verweildauer auf der Alm)

Einkehrmöglichkeiten

Nina Schlesener in der Stoibenmöseralm

Nina Schlesener empfiehlt die Stoibenmöseralm. Die urige Alm ist sehr kinder- und familienfreundlich und hat von Ende Mai bis Ende Oktober geöffnet.


10