BR Fernsehen - Unser Land


15

"Ganz schee oid" UNSER LAND feiert 50. Geburtstag!

Bei UNSER LAND arbeiten seit 50 Jahren echte "Landeier" - und das mit großem Vergnügen. Ums Kochen und Garteln geht's dabei nur am Rande, viel wichtiger sind uns die kritischen Themen: zum Beispiel Lebensmittelsicherheit oder Tierschutz.

Stand: 26.09.2014

50 Jahre "Unser Land" | Bild: Montage: BR

Die erste Sendung am 24. Oktober 1964 hieß noch "Für Hof und Garten", doch schon bald wurde sie umbenannt in UNSER LAND. Auch nach 50 Jahren ist UNSER LAND nach wie vor das einzige Landwirtschafts-Magazin in der ARD.

Vom Landwirt zum Verbraucher

Prägendes Gesicht der Sendung aus früheren Tagen: Carolin Reiber

Zugeschaut haben in den ersten Jahren der Sendung fast nur Landwirte. Wer sonst hätte sich einen 20-minütigen Beitrag über den Schweinezyklus anschauen wollen? Heute sind nur noch rund drei Prozent der bayerischen Bevölkerung Landwirte - Tendenz sinkend - und diese wenigen sind spezialisiert: Milchviehhalter interessieren sich nicht unbedingt für Schweine, der Ackerbauer nicht für Wein oder Teichwirtschaft. UNSER LAND bietet deshalb für jeden etwas, bedient aber seit vielen Jahren vermehrt auch den Nicht-Landwirt. Angesprochen werden sollen letztendlich alle Verbraucher, die wissen wollen, wie Lebensmittel produziert werden.

Der Inhalt

Mit viel Spaß bei der Sache: Moderatorin und Redakteurin Christine Schneider

Landwirtschaft steht trotzdem immer noch an oberster Stelle, wobei die Themen so verpackt werden, dass Beiträge über die Blauzungenimpfung bei Rindern oder die EU-Agrarpolitik nicht nur von Landwirten verstanden werden. Das ist die eigentliche Herausforderung: einerseits die Landwirte kompetent zu informieren, andererseits den großen Rest der Zuschauer für ländliche Themen zu interessieren - und auch noch gut zu unterhalten.

UNSER LAND auf der Münchner Bauernmarktmeile

Am 28. September, dem zweiten Wiesen-Sonntag, findet am Münchner Odeonsplatz von 10.00 bis 17.30 Uhr Deutschlands größter Bauernmarkt statt. An über 100 Ständen präsentieren Landwirte aus ganz Bayern ihre Schmankerl, und auch UNSER LAND ist vor Ort. Mit einem Stand, an dem die Redakteurinnen den Besuchern Rede und Antwort stehen, Moderatorin Christine Schneider Autogramme schreibt und zugunsten von Sternstunden unsere Schweinderl-Taschen verkauft werden. Wir freuen uns auf Sie!!

Gesichter und Mitarbeiter

Der Mann der ersten Stunde: Dr. Erich Geiersberger

Ins Leben gerufen wurde die Sendung vom damaligen Landfunk-Redaktionsleiter Dr. Erich Geiersberger, ein Agrarwissenschaftler, der die Bayerischen Maschinenringe gegründet hat sowie lange Jahre Vorsitzender des Bayerischen Journalistenverbandes und Leiter des Landfunks im Hörfunk war. Bis 1991 war Geiersberger Chef der Hörfunk- und der Fernsehredaktion, seither ist es Petra Kindhammer, ebenfalls eine studierte Agrarwissenschaftlerin.

Die Moderatoren

Uschi Dämmrich von Luttitz moderierte in den 80er- und 90er-Jahren die Sendung.

50 Jahre sind lang, die Sendung hatte daher schon viele Gesichter, dazu gehören: Carolin Reiber, Uschi Dämmrich von Luttitz, Petra Kindhammer, Dietrich Goldberg, Christian Seiffert, Annette Betz und Erna Raps. Aktuell wird die Sendung von Christine Schneider und Florian Schrei moderiert.

Ein Haufen Weibsbilder ...

Redaktionsleiterin Petra Kindhammer im Studiogespräch mit BBV-Präsident Gerd Sonnleitner in den 90er-Jahren.

Die jetzige Redaktion in Freimann ist ausschließlich weiblich geprägt: Redaktionsleiterin Petra Kindhammer, Redakteurin und Moderatorin Christine Schneider, Redakteurin  Dr. Margit Lendzian, Programmassistentin Christine Weber und Sekretärin Susann Tiebel bilden den festen Kern der Sendung.


... kaum zu glauben, aber das funktioniert ausgesprochen gut ... 

Hinter den Kulissen gehts auch schon mal lustig zu: Moderator Florian Schrei

Darüber hinaus werden zehn bis 15 freie Mitarbeiter beschäftigt, (darunter auch Männer, z.B. Moderator Florian Schrei), die die einzelnen Filmbeiträge liefern und die Online-Auftritte bei BR.de, facebook sowie youtube gestalten - denn bereits seit dem Jahr 2000 ist UNSER LAND auch im Internet mit einer eigenen Seite vertreten.


15