BR Fernsehen - Sehen statt Hören


11

Regenbogenfamilie Liebe, Nestwärme, Glück

Alissa hat drei Mamas und einen Halbbruder - ungewöhnlich mag das vielleicht sein, aber liebevoll und, so wie es jetzt ist, harmonisch. Seien Sie neugierig auf eine Familie, die auf ihrem Weg viel gelernt hat.

Stand: 07.09.2019

Regenbogenfamilie | Bild: BR

Wir treffen in diesem Film eine Familie, die nicht dem traditionellen Modell von Mutter, Vater, Kind entspricht.

Halbgeschwister wie Zwillinge

Vor acht Jahren haben Petra und Jessica geheiratet und eine Familie gegründet. Beide Frauen wünschten sich ein Kind und tatsächlich wurden sie beinahe gleichzeitig schwanger. Die Halbgeschwister haben den gleichen Vater und kamen im Abstand von dreieinhalb Monaten zur Welt.

"Ich sage immer: 'Zwillinge, die eigentlich keine sind'. Sie haben einen unglaublichen Draht zueinander."

Jessica, leibliche Mutter von Kieran und Herzensmutter von Alissa

Kein einfaches Glücks-Rezept

Mit Mama und der dritten Mama beim Essen

Doch das Glück währte nicht lange. Schon bald trennten sich die beiden Frauen. Eine neue Partnerin kam dazu. Trotzdem sind sie eine Familie geblieben, wenn auch in einer anderen Form.

Leicht war das nicht. In diesem Prozess war auch die Hilfe einer Psychologin wertvoll und eine Kur-Auszeit. Offenheit, Respekt, Vertrauen, Toleranz und der unbedingte Wille eine gute Lösung für die Kinder zu finden. - All das sind Zutaten für ein Rezept zum Glück, das jede Familie für sich neu erfinden muss.

Die drei Frauen haben sich ihr eigenes, harmonisches und liebevolles Familienmodell erarbeitet. Wie? - Das sehen Sie bei Sehen statt Hören.


11