BR Fernsehen - Sehen statt Hören


8

Buchvorstellungen Kindergeschichten mit Susanne Genc

Wieso kann sich Angst in Wut wandeln? Warum kann man Gähnen, Schluckauf, Niesen, Rülpsen oder Pupsen nicht einfach unterdrücken? Starke Gefühle oder unaufhaltsame Bedürfnisse sind irgendwie rätselhaft – gerade für Kinder. Susanne Genc präsentiert in Sehen statt Hören zwei neue Geschichten, die sich in wunderbar frecher Weise mit diesen Themen beschäftigen.

Stand: 25.06.2019

„Annika und das Angstschwein“

Annika kennt ihr Angstschwein schon lange: Das erste Mal tauchte es auf, da war Annika noch ganz klein. Doch in der Schulzeit ist es gewachsen. Aus der letzten Reihe heraus spottet es, wenn Annika vorlesen muss. Es wird riesig, während die Kinder in der Klasse immer gemeiner werden. Doch dann lernt Annika ein anderes Mädchen kennen. Eines, das sie nicht auslacht, sondern lieb zu ihr ist. Für die Jungs aus Annikas Klasse ein gefundenes Fressen: Jetzt haben sie zwei Mädchen zum Ärgern. Als sie der neu gewonnenen Freundin übel mitspielen, kann Annika das Angstschwein plötzlich ganz einfach zur Seite schieben. Da staunt das riesige Schwein nicht schlecht Und die Jungs auch.

„Fräulein Hicks und die kleine Pupswolke“

Die unaufhaltsamen Fünf kennt jeder. Sie wohnen in jedem von uns und lassen sich einfach nicht unterdrücken, egal wie sehr man sich anstrengt. Wie sie heißen? Professor Hatschie, der Gähn Män, Fräulein Hicks, der Rülps und die kleine Pupswolke. Aber wer ist der Unaufhaltsamste? Unter den Fünfen entbrennt ein Wettstreit, bei dem sie alle ihre Besonderheiten demonstrieren. Jeder fühlt sich als Gewinner – bis ganz plötzlich noch ein Unaufhaltsamer auftaucht. Wer das wohl ist? Seht selbst.


8