BR Fernsehen - Querbeet

Tipps von Sabrina Canna teilen

Das Indische Blumenrohr ist eine bis zu 2,50 m hohe Pflanze aus Südamerika, die bei uns als Kübelpflanze kultiviert wird. Sabrina Nitsche muss ihre Exemplare heute teilen, denn die Töpfe platzen bereits aus allen Nähten…

Author: Sabrina Nitsche

Published at: 3-4-2024

Canna teilen

Die Canna vermehrt sich mit Rhizomen, das sind unterirdische Sprossachsen, und durchwurzelt so innerhalb weniger Jahre ihren Kübel. Dann ist es Zeit, die Pflanze zu teilen. Nachdem Sabrina die Canna aus ihrem Topf befreit hat, schneidet sie den Wurzelstock auseinander und nimmt einzelne Rhizome ab. Die kann sie dann erneut einpflanzen. Als Substrat verwendet sie Kübelpflanzenerde, die sie mit Hornspänen als langsam wirkendem Stickstoffdünger ergänzt.

Canna als Kübelpflanze

Das Indische Blumenrohr (Canna indica) stammt ursprünglich aus Südamerika und wird bei uns als farbenprächtige Kübelpflanze verwendet. Sie bildet riesige Blätter und, je nach Sorte, weiße, orange oder dunkelrote Blüten.

Canna pflanzen und pflegen

Canna erhält man im Handel meist in Form von Rhizomen. Die pflanzt man im April etwa 10 cm tief in einen Kübel mit nährstoffreicher und strukturstabiler Kübelpflanzenerde. Den Kübel an einem hellen, geschützten Standort platzieren, idealerweise bei einer Temperatur von 12°C bis 15°C, und anfangs nur sparsam gießen. Spitzen die ersten Blätter aus dem Boden, brauchen die schnell wachsenden Pflanzen fast täglich Wasser. Beim Gießen aber darauf achten, dass überschüssiges Wasser ablaufen kann, denn Canna mag keine Staunässe. Sobald kein Frost mehr droht, ab Mitte Mai etwa, kann man den Kübel ins Freie stellen oder die Canna an einen sonnigen Platz ins Beet verpflanzen. Je nach Sorte blüht Canna indica von Juni bis Oktober und kann über 2 Meter hoch werden. Im Kübel und auch im Garten braucht das Indische Blumenrohr einen geschützten, sonnigen Standort, gleichmäßige Feuchtigkeit und reichlich Nährstoffe. Ob Kübel oder Beet, vor dem Winter heißt es: ab ins Haus. Denn die tropischen Gewächse vertragen keinen Frost.

Canna im Winter

Wer seine Canna nicht wie Sabrina im Frühjahr aus dem Kübel holen möchte, schneidet im Herbst die Stiele bis 10 cm über dem Rhizom herunter. Die Rhizome aus dem Kübel oder dem Beet herausnehmen und eventuelle Faulstellen herausschneiden. Das Rhizom in eine Kiste mit leicht feuchtem Sand stecken und bei ca. 10°C dunkel überwintern. Im kommenden Jahr kann das Spiel dann von vorne beginnen.