BR Fernsehen - Querbeet

Giftig und essbar? Vielfalt der Nachtschattengewächse

Kartoffeln, Tomaten und Paprika sind wohl die bekanntesten Vertreter aus der Familie der Nachtschattengewächse, botanisch Solanaceae. Aber auch der Tabak gehört dazu. Auch er eine Nutzpflanze, und das obwohl in seinen Blättern giftige Alkaloide stecken - so wie in allen Nachtschattengewächsen.

Author: Sabrina Nitsche

Published at: 31-5-2024

Giftig und essbar?: Vielfalt der Nachtschattengewächse

Erkennungsmerkmal Blüte

Über 90 Gattungen mit 2.700 Arten zählen zur Familie der Solanaceae. Darunter reine Zierpflanzen, wie der Blaue Enzianstrauch, Giftpflanzen wie die Tollkirsche oder auch Nutzpflanzen wie die Kartoffel. Alle Nachtschattengewächse lassen sich anhand der Blüte erkennen.
Charakteristische Merkmale sind vor allem die fünfzähligen Blüten mit den verwachsenen Kelchblättern, häufig auch verwachsenen Kronblättern und den fünf Staubblättern. Die Früchte der Nachtschattengewächse sind meist Beeren oder Kapselfrüchte.

Während unreife, grüne Früchte häufig noch ungenießbar für uns sind, sind viele voll ausgereifte Exemplare ein Genuss für alle Sinne. Und genau das macht die Familie für Carola Nitsch zu etwas besonderem. Von würzig, bis säuerlich, von scharf bis süß reicht die Geschmackspalette bei den Nachtschattengewächsen. Im Mustergarten der Bayerischen Landesanstalt für Gartenbau wachsen jedes Jahr die unterschiedlichsten Verwandten dieser Familie.

NameBotanischer Nameverwendbare Pflanzenteile
TomateSolanum sect. LycopersiconReife Früchte, unreife nur gekocht
PaprikaCapsicum annuumFrüchte
AubergineSolanum melongenaFrüchte
TomatilloPhysalis philadelphicaFrüchte
AndenbeerePhysalis peruvianaFrüchte
ErdkirschePhysalis pruinosaFrüchte
Schwarzer NachtschattenSolanum burbankiiFrüchte
BaumtomateSolanum betaceumFrüchte
Litschi-TomateSolanum sisymbriifoliumFrüchte
KartoffelSolanum tuberosumSpeicherorgane (Knollen)
PepinoSolanum muricatumFrüchte
TabakNicotianaBlätter werden verarbeitet und als Tabak verwendet
TollkirscheAtropa bella-donnaals Arzneipflanze, sehr giftig, keine Selbstversuche!

Kontakt

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
An der Steige 15
97209 Veitshöchheim

Telefon: 0931 98010
Telefax: 0931 98013100
Email: poststelle@lwg.bayern.de