BR Fernsehen - Lebenslinien


53

Lebenslinien - Politikerin, Ministerin und Landtagspräsidentin Barbara Stamm - direkt, bodenständig, fränkisch

Barbara Stamm, Politikerin, CSU-Mitglied, zeitweilige Ministerin und zehn Jahre lang Landtagspräsidentin, erfreute sich überparteilich großer Beliebtheit. Besonders in ihrem sozialen Engagement nahm man ihr stets ab, wovon sie sprach. Denn sie selbst war in den ersten Jahren ihres Lebens schwierigen Bedingungen ausgesetzt.

Published at: 5-10-2022 | Archiv

Am Ende ihrer Tätigkeit als bayerische Landtagspräsidentin sagt Barbara Stamm im Plenarsaal rückblickend: "So stand es nicht in meiner Geburtsurkunde."

Filminfo

Originalitel: Barbara Stamm - direkt, bodenständig, fränkisch (D, 2019)
Regie: Matti Bauer
Redaktion: Christian Baudissin, Fatima Abdollahyan
Länge: 45 Minuten
VT-UT, 16:9, stereo

In "Lebenslinien" erzählt sie, wie sie als kleines Mädchen plötzlich aus der Pflegefamilie herausgerissen wird, in der sie sich acht Jahre lang geborgen gefühlt hat. Eine fremde, gehörlose Frau holt sie ab – ihre leibliche Mutter.

Damit beginnt für Barbara eine traumatische Zeit, in der sie zwischen der winzigen Wohnung der Mutter und einem Kinderheim hin- und herwechselt. Dieser für sie so schwierige Lebensabschnitt, betont sie, sei der Schlüssel, um ihr späteres Engagement für sozial benachteiligte Menschen zu verstehen.

Auch nach der Hochzeit ist Barbaras Tatendrang kaum zu bremsen. Ludwig rät ihr, der CSU beizutreten – und schon zwei Jahre nach der Geburt ihrer Tochter Claudia ist Barbara Stamm Stadträtin in Würzburg. Und das ist erst der Anfang …

Trotz dieser Bedingungen schafft Barbara die Schule, doch für das Erlernen eines soliden Berufs fehlt das Geld. Erst als die Religionslehrerin ihr ein Darlehen anbietet, kann sie sich zur Erzieherin ausbilden lassen. In Würzburg findet sie Arbeit bei der Diözese und lernt ihren Mann Ludwig Stamm kennen.


53