BR Fernsehen - Der Komödienstadel


4

Der Komödienstadel Die Kartenlegerin

Minna Schreiner bessert ihre Rente durch falsches Kartenlegen auf. Doch dann kommt ihr jemand auf die Schliche und entlarvt ihre angeblichen Künste. Steht sie nun vor dem Aus oder weiß sie sich geschickt aus der Affäre zu ziehen?

Stand: 14.09.2011 | Archiv

Selbst vor Gericht gelingt es Minna Schreiner (Veronika Fitz), den Staatsanwalt Dr. Sawatzki (Raidar Müller-Elmau, Mitte) und sogar den Amstrichter Dr. Fischer (Gerd Deutschmann) mit ihren Kartenkunststücken hereinzulegen und einen Freispruch zu erwirken. | Bild: BR/Foto Sessner

Minna Schreiner, eine gerissene Person, bessert ihre Rente mit betrügerischem Kartenlegen auf. Von ihrer Kundin Christl, die alles über ihre Zukunft mit ihrem Bräutigam Edi wissen will, erfährt sie, dass der Bauer Franz Bauernfeind und sein Freund, der Viehhändler Karl Huber, ihren hellseherischen Rat einholen wollen. Minna horcht Christl genauestens über die Familienverhältnisse der Männer aus. Die beiden sind nicht wenig überrascht, was Minna aus ihren Karten alles herauszulesen weiß.

Gekonnt entkommen

Minna wird in das Haus von Franz Bauernfeind bestellt, um dessen Ehefrau Ilse ordentlich Angst zu machen und um zu helfen, die überaus zänkische Person kleinzukriegen. Das gelingt Minna tatsächlich, allerdings nur vorübergehend. Durch einen Brief, den Minnas Neffe Fritzl liegen lässt, fliegt der ganze Schwindel auf und der Haussegen bei Franz Bauernfeind hängt wieder einmal schief. Im turbulenten letzten Akt kommt es deshalb zu einer Gerichtsverhandlung, bei der es Minna gelingt, sowohl den Staatsanwalt als auch den Richter durch ihre Kartenkunststücke hereinzulegen und einen Freispruch zu erwirken.

Besetzung
RolleDarsteller
Minna SchreinerVeronika Fitz
Franz BauernfeindUdo Thomer
Ilse, seine FrauKathi Leitner
EdiTimothy Peach
ChristlKarin Thaler
Karl HuberWerner Schnitzer
FritzlChristian Wittmann
StaatsanwaltRaidar Müller-Elmau
RichterGerd Deutschmann
JustizwachtmeisterWerner Zeussel
ProtokollführerHans Gruber

Erstausstrahlung: 5. April 1993

Stück und Regie
AutorBayerische Bearbeitung Regie
Wilfried WroostEva HatzelmannWilm ten Haaf

4