BR Fernsehen - freizeit


1

Skispringen für Jedermann Schmidt Max lernt fliegen

Skispringen? Das kann jetzt jeder. Sogar wer Skispringen nur vom Sofa aus kennt. Wie das funktionieren soll? Der Schmidt Max zeigt es Ihnen...

Stand: 01.10.2019 | Archiv

Schmidt Max beim Skisprung für jedermann | Bild: André Goerschel

Nur Fliegen ist schöner

Dem Traum vom (Ski)Fliegen können sich Hobbysportler Schritt für Schritt nähern: Auf vielen Sprungschanzen gibt es mittlerweile spezielle Angebote für Touristen. Manchmal wird nur der Sprungturm besichtigt, bei anderen Anbietern geht’s ab durch die Lüfte. Man muss nur die richtige Schanze finden, je nach Mut und Können...

Einmal auf dem Zitterbalken

So muss es sich wohl anfühlen, kurz vor dem Absprung. Der schmale Balken, die überlangen Latten, die steile, schmale Anlaufspur, der Blick in die Arena und auf die Zuschauerplätze. Mit einem Gurtgeschirr am Rücken kann man auf mancher Absprungbank von Großschanzen das "Balkenfeeling" selbst erleben.

Kleine Hüpfer

Tief in die Knie gehen, Arme anlegen und dann allen Mut zusammen nehmen. Das sind die magischen Drei für alle, die einmal wirklich abheben wollen. Wenn das Startsignal ertönt, geht es mit 50 Sachen die Schanze hinunter. Der Absprung, der Flug und Sekunden später die Landung – nach gerade mal 10 bis 15 Metern. Für jeden, der Skispringen nur vom Sofa aus kennt, ist diese so genannte kleine Schanze groß genug. Damit der Traum vom (Ski)Fliegen nicht zum Reinfall wird, werden Anlauf, Absprung und Flughaltung vorher geübt. Trockentraining gehört zum Workshop ebenso wie das Mentaltraining gegen die "Flugangst".  Eine spezielle Skiausrüstung - gesprungen wird mit alten Alpinskiern - braucht man ebenso wenig wie Sprungerfahrung.

"Jeder, der eine blaue Piste sicher herunter kommt, kann beim Skisprung-Workshop mitmachen."

Skispringer Florian Krumbacher/ ICO(Impuls Company)

Flugstunde für Überflieger

Wer sich hier die Schanze hinunter stürzt, ist fast so sicher wie in Abrahams Schoß. So das Versprechen der Veranstalter. Mit Gurten an einem Rollschlitten befestigt und mit echten Sprunglatten an den Füßen absolviert man - gut gesichert - sein Skiflug-Abenteuer. Mit Weiten um die 200 Meter. Damit wäre man im Skiflugzirkus weit vorne mit dabei...

Weitere Informationen

Schanzenbesichtigung + Kleine Hüpfer
Beide Angebote gibt es unter anderem in Oberstdorf, veranstaltet von der Eventagentur Impulse Company.
www.impulsecompany.de

Der 200-Meter-Sprung
Ein Skiflug über 200 Meter – von diesem Glücksgefühl schwärmen Profis wie Severin Freund und sie können es ausprobieren. Zum Beispiel im österreichischen Höhnhart.
Der Skiflyer ist das ganze Jahr in Betrieb.
www.erlebnisschanze.at


1