BR Fernsehen

Gesundheit!

Dienstag, 17.11.2020
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2020

Die Themen der Sendung:

Angespannte Corona-Lage: Zulassung eines Impfstoffs rückt näher.
Die Corona-Infektionszahlen sind weiterhin sehr hoch: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn befürchtet angesichts der augenblicklichen Entwicklung, dass sich die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen bis Ende November sogar verdoppeln könnte auf etwa 6.000. Ein Hoffnungsschimmer ist aber die Nachricht, dass der Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und des US-Pharmakonzerns Pfizer bald zugelassen werden könnte, und dass er einen bis zu 90-prozentigen Schutz gegen das Corona-Virus bieten soll. "Gesundheit!" erklärt, wie der Impfostoff wirkt und hat mit Experten darüber gesprochen, was sie sich von dem Impfstoff erwarten.

Antikörperstudien: hohe Dunkelziffer während der ersten Corona-Welle
In ganz Deutschland laufen derzeit Corona-Antikörperstudien. Forscher wollen so herausfinden, wie viele Menschen sich bereits mit dem Virus angesteckt haben. Dabei zeigt sich, dass während der ersten Infektionswelle viele nichts von ihrer Corona-Infektion bemerkt haben, die Dunkelziffer also hoch ist. Zuletzt untermauerte das eine großangelegte Studie des Tropeninstituts am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität: In München haben sich bis Juni viermal mehr Menschen mit dem Corona-Virus infiziert als bisher bekannt war. Jetzt gehen viele der Studien in die zweite Runde. Dabei steht auch die Frage im Fokus: Ist man nach einer Infektion immun und wenn ja, wie lange?

ARD-Themenwoche: #WIELEBEN - BLEIBT ALLES ANDERS
Ärzte und Pflegekräfte in Krankenhäusern waren die Helden zu Beginn der Corona-Pandemie. Weniger Aufmerksamkeit und Anerkennung gab es für diejenigen, die Menschen am Beginn und am Ende ihres Lebens begleiten: Hebammen und Pflegkräfte in Wohneinrichtungen für Senioren. Aber gerade ihr Arbeitsalltag hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Nähe und Berührung, zwei wichtige Aspekte ihrer täglichen Arbeit, sind kaum noch möglich. Wie erleben sie und die Menschen, die aktuelle Situation? Gibt es trotz aller Schwierigkeiten auch positive Aspekte und Veränderungen durch die Krise?

Joggen in der kalten Jahreszeit: Worauf muss man achten?
Auch bei Minusgraden ist Laufen gesund, denn es trainiert das Herz-Kreislaufsystem. Derzeit sieht man besonders viele Jogger, denn im Teillockdown sind viele andere Sportarten nicht möglich. "Gesundheit!"-Reporter Fero Andersen ist selbst begeisterter Läufer und holt sich von einer Personal Trainerin Tipps, worauf man beim Training im Winter achten muss.

Redaktion: Sabine Denninger

Unser Profil

Gesundheit! Die wünschen wir uns alle. Dafür kann man auch aktiv etwas tun - für sich selbst und für die ganze Familie. "Gesundheit!" informiert, motiviert, regt an, fragt nach und gibt Anstöße, selbst in Sachen Gesundheit aktiv zu werden.