Themen - gesundheit


2

Waxing Kampf den Haaren

Haare sind eine Zierde - aber nur auf dem Kopf. Unter den Achseln, an den Beinen und in der Bikini-Zone rücken ihnen viele Frauen gnadenlos zu Leibe. Mit Warmwachs auch noch an vielen anderen Stellen ...

Stand: 04.05.2011

Beine werden mit Wachs enthaart | Bild: colourbox.com

Zupfen, rasieren, epilieren: Das war gestern! Die trendbewusste Frau von heute geht zum Waxing. In speziellen Haarentfernungsstudios lässt sie sich den menschliche Pelz mit Warmwachs abziehen. Von Achsel bis Pofalte - alles ist möglich. Auch im Intim-Bereich. Da kann man zwischen Bikini- und Brazilian-Formen wählen. Aber, Achtung: Brazilian Hollywood Cut heißt nicht Glamour, sondern absoluter Kahlschlag im Bikini-Bereich.

Auf einen Ruck

Beim Waxing wird erhitztes, flüssiges und geruchloses Wachs auf die gewünschten Stellen gestrichen, ein Papierstreifen aufgelegt, angedrückt - und rupf - mit einem schnellen Ruck abgerissen. Das fühlt sich an, als ob man ein Pflaster abreißt. Die Prozedur wird so lange fortgesetzt, bis auch das letzte Härchen weg ist. Das ist nicht angenehm, aber auszuhalten. Da nach dem Waxing nur ein zarter Flaum nachwächst, nimmt die Schmerzhaftigkeit der Behandlung schnell ab.

Bleibt man beim Waxing, muss man etwa alle vier Wochen zur sogenannten Depiladora, der professionellen Haarentfernerin. Der Lohn für die Tortur ist streichelzarte Haut.

Pflege-Tipps: Cremen und Rubbeln

Nach der Warmwaschbehandlung mit Aloe Vera pflegen.

Nach der Warmwachsbehandlung wird zur Hautberuhigung Aloe Vera, Hamameliswasser oder Kamille aufgetragen. Auf Sonne, Solarium, Sport und alkoholhaltige Deos sollte man die nächsten zwei Tage verzichten. Damit sich die behandelten Stellen nicht entzünden oder Haare einwachsen, beginnt man drei Tage nach der Haarentfernung mit regelmäßigen Peelings: Dreimal die Woche beim oder nach dem Duschen einen Luffa- oder Sisal-Handschuh verwenden. Das ist die hautschonendste Rubbel-Variante. Danach wieder ein hautberuhigendes Gel auftragen.

Starkes, schwaches Geschlecht

Auch Männer haben inzwischen das Waxing für sich entdeckt. Sie machen rund ein Drittel der Kundschaft aus - und sind im Waxing-Studio das schwache Geschlecht, sagen Depiladoras. Rücken-, Schultergürtel und Beine sind die beliebtesten männlichen Nahkampfzonen bei der Haarentfernung. Möglich ist aber auch Waxing von Nacken, Nase und Ohren.


2