BR Heimat

Mit Gerald Huber

Obacht Bairisch! Mit Gerald Huber

Gerald Huber, Bayern 2-Redakteur und Autor

"Sprache ist mehr als Kommunikation: Sie ist unser kulturelles Kraftzentrum, unser "Lebenssaft". Und "Sprache" ist etwas anderes als "Schreibe". In Bayern werden neben Bairisch auch Fränkisch und Schwäbisch-Alemannisch gesprochen. Alle drei Sprachen zusammen bilden das Spitzentrio unter den größten lebenden Regionalsprachen Europas. Diese Wurzeln wollen wir wieder entdecken!"

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Von Henkern und Hübscherinnen

Eine schöne Gesellschaft: In der mittelalterlichen Stadt hatten es Randgruppen nicht immer leicht - Gerald Huber wirft einen Blick auf die Henker und spezielle Damen ... die Hübscherinnen. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Spießbürger

"Du Spießer!" Gerald Huber erklärt, warum "Spießbürger" nicht immer ein Schimpfwort war. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Die Eigensinnigen

Eigensinnige Leute, die eigenständige Wege gehen, sind, zugegeben, nicht besonders bequem. Aber geht es wirklich (nur) darum, bequem zu sein? Geht's im Leben um einen bequemen Weg - oder den besten? [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Vom Blaumachen

Was hat das Blaumachen mit der Cholera und Albert Einstein zu tun? Wir nehmen euch mit auf einen Ritt durch die Geschichte. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Städtewachstum

Wie sind aus Einwohnern "Bürger" geworden? Warum war Regensburg von Bayern aus betrachtet lange Zeit im Ausland? Und überhaupt hat das mittelalterliche Klimaoptimum der Zivilisation in Europa gut getan, meint Gerald Huber. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Wein statt Bier

Heiß war's im Hochmittelalter - wärmer noch als heute. Perfektes Klima für berühmte bayerische Weine. Doch dann kam die kleine Eiszeit - und machte die Bayern überhaupt erst zu Biertrinkern, meint Gerald Huber. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Von Staunsen und Mücken

Sch ... Mücken! Man sollte ein generelles Nachtflugverbot für sie aussprechen oder mit Glühwürmchen kreuzen, damit man sie sieht. Gerald Huber findet sie jedenfalls sehr interessant ... [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Bayerisch vs. Bairisch

Obacht! Die bayerische Sprache gibt es nicht! Wann aber heißt es eigentlich bairisch oder bayerisch? Der Baier/Bayer Gerald Huber erklärt's. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Von Semmeln und Wecken

Die Franken sprechen von Weggla und die Bayern von Semmeln. Dabei beschreibt Weggla eigentlich die Form und Semmel den Inhalt. Gerald Huber erklärt, warum man sich nie ein Weggla für ein Laabla vormachen lassen sollte. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Die bayerischen Farben

... und den Himmel silber-blau! Die bayerischen Farben der Fahne sind weiß-blau. Wo's doch eigentlich silber-blau heißen müsst! Ritter Gerald Huber kennt die Hintergründe. [mehr]

Gerald Huber erklärt das Oktoberfest | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Oktoberfest und Olympia

Das Oktoberfest, das bayerische Volksfest schlechthin, ist gewissermaßen die Urmutter der heutigen olympischen Spiele. [mehr]

Gerald Huber probiert einen Obazter | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Obazter – an- oder abgebazt?

Wenn ein Kas zerdrückt, mit Zwiebeln und Paprika angerichtet wird, dann bazt man ihn an: Ein Obazter ist ein angebazter Baz. [mehr]

Gerald Huber mit Geweih | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Oans, zwoa, drei!

Die Bayern sind systematisch: Doch warum heißt es "oans, zwoa, drei" und nicht "oans, zwoa, droa"?! [mehr]

Gerald Huber: Obacht Bairisch!, Der Butter | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Der Butter

Richtige Bayern wissen Bescheid: "Der Butter" ist ein Mannsbild! [mehr]

Gerald Huber, "Obacht Bairisch!" | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Wenn sich was zusammenbrrrrraut

Bier hängt zusammen mit brauen, brühen, brutzeln und brodeln. Alles Lautmalerei: Brrrrr, das köstlichste Geräusch der Menschheitsgeschichte. [mehr]

Obacht Bairisch mit Gerald Huber | Bild: BR zum Video Obacht Bairisch! Orangen oder Apfelsinen?

Noch wächst sie nicht bei uns, aber warum heißt sie mal Orange und mal Apfelsine? Gerald Huber mit einem bittersüßen Erklärungsversuch. [mehr]

Gerald Huber vor Sonnenuntergang mit Knödel | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Knödel kneten

Knödel werden mit den Händen geknetet. Knödel und kneten sind ein Wort. So bekloppt, einen Klops zu verlangen, sind nicht einmal die Preußen in der Lederhosen. [mehr]

Obacht Bairisch, Gerald Huber, Stad halten | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Stad halten! Genießen!

Immer geht's rund, halt nie stad, wie wir Baiern sagen. Das bairische stad kann - genauso wie das schriftdeutsche still - zweierlei bedeuten: still sein und still stehen. Wobei stad ein ganz anderes Wort ist als still. [mehr]

Obacht Bairisch!: Geschenke gehören halt dazu  | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Geschenke gehören halt dazu

Das Schenken gehört dazu, seit es Menschen gibt. Konsumterror? Wohl kaum! Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Manchmal ist Schenken eben wichtiger als Beten! [mehr]

Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann

Früher hat allein der Nikolaus die Kinder beschenkt. Martin Luther aber hat im 16. Jahrhundert mit der Heiligenverehrung radikal aufgeräumt - und damit auch mit dem Nikolaus. [mehr]

Advent, Advent | Bild: Bayern 2 zum Video Obacht Bairisch! Der Advent

Der Advent - eine staade Zeit? Von wegen! Große Feiern, heilige Feste sind in vielen Kulturen von Lärm und Krach begleitet! [mehr]