BR Heimat


13

Altes Brauchtum neu aufleben lassen BR Heimat-Brauchtumsexpertin Dorothea Steinbacher

"Man sieht nur, was man weiß" lautet das Motto von Dorothea Steinbacher. Sie ist die BR Heimat-Brauchtumsexpertin und erzählt von alten Bräuchen und Riten. Und zwar so, dass sich die Alten gern erinnern und sich die Jüngeren ihrer Wurzeln bewusst werden.

Von: Dorothea Steinbacher

Stand: 06.05.2016

Dorothea Steinbacher | Bild: Günter R. Müller

Dorothea Steinbacher, im Chiemgau geboren und aufgewachsen, studierte in München Kunstgeschichte, Volkskunde (Europäische Ethnologie) und Kunsterziehung und lebt heute mit ihrer Familie wieder in ihrer Heimat, am Chiemsee.

Sie arbeitet als Autorin, Texterin und Verlagslektorin mit den Schwerpunkten Kulturgeschichte, Bayern, Brauchtum, Kochbuch, Heilpflanzen.

Lieblingsessen: Schmarrn

Mit den ländlichen Traditionen im Chiemgau ist sie aufgewachsen, und heute beschäftigt sie sich vor allem mit der Alltags- und Kulturgeschichte der "einfachen Leute": Wie haben die Menschen früher gelebt, wie haben sie gearbeitet, was haben sie gegessen, wie haben sie gekocht? Glauben und Aberglauben, überlieferte Bräuche und die Rezepte unserer Großmütter, Bauernregeln und Alltagsleben – Dorothea Steinbacher versucht, altes Brauchtum wiederaufzuspüren. Es ist ihr ein Anliegen, unsere Traditionen nicht untergehen zu lassen und sie so spannend wiederzuerzählen, dass sich die ältere Generation gern erinnert und die jüngere sich ihrer Wurzeln bewusst wird.

Lieblingsort: die Fraueninsel im Chiemsee

Bekannt wurde sie in Bayern vor allem durch ihren „Altbayerischen Festtags- und Brauchtumskalender“, den sie zusammen mit Judith Kumpfmüller seit 18 Jahren jedes Jahr herausbringt. Viele kennen auch ihre neuesten Bücher „111 Orte im Chiemgau, die man gesehen haben muss", „Magisches Oberbayern“ und „Heilige Quellen in Oberbayern“, in dem sie sich mit den Heilquellen und Frauenbrünnlein beschäftigt hat, mit ihren Legenden und überlieferten Heilwirkungen.

In Vorträgen und Exkursionen zu Heilquellen und alten Kultorten, zu Kirchen und Kapellen hat sie schon viele Menschen davon überzeugt, dass Brauchtum und Überlieferungen unglaublich spannend sein können. Motto: „Man sieht nur, was man weiß.“

Wenn sie nicht gerade an einem neuen Buch schreibt oder die Fotos dafür macht, pflegt sie ihren großen Garten und ist gern unterwegs – in den Bergen, am Meer, in fremden Städten, und nicht nur in Bayern, sondern in der ganzen Welt. Um immer wieder heimzukommen und sich zu freuen, dass sie im schönen Chiemgau leben darf.

Mehr über Dorothea Steinbacher finden Sie auf ihrer Webseite www.dorothea-steinbacher.de


13