BR Heimat

BR Heimat - Habe die Ehre! Angst und Mut mit Neurologe Prof. Volker Busch

Donnerstag, 24-11-2022
10:05 AM to 12:00 PM

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Corona, Ukraine-Krieg, Inflation: Seit über zwei Jahren leben wir von Krise zu Krise. Das macht vielen Menschen Angst. Der Neurologe Prof. Volker Busch von der Uniklinik Regensburg spricht mit Bettina Ahne über Ängste, Anzeichen einer Depression und wie Menschen Krisen meistern.

Musikzusammenstellung: Johannes Hitzelberger

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

Als Podcast verfügbar

Seit über zwei Jahren ist das Leben für viele Menschen nicht mehr, wie es war: Die Corona-Pandemie hat viele Einschränkungen und Sorgen mit sich gebracht. Und kaum denkt man, dass es überstanden ist, steht die nächste Krise vor der Tür: Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine. Seit einem Dreivierteljahr ist Krieg in Europa. Als ob das noch nicht genug wäre, um Sorgen und Ängste zu haben, steigen die Preise für Lebensmittel und Energie in ungeahnte Höhen, die Inflation macht das Ersparte zunichte. Dazu kommt der Klimawandel, dessen Auswirkungen wir auch immer öfter zu spüren bekommen.

Diese unsichere Situation bereitet vielen Menschen Sorgen: Wie sollen sie die hohen Preise schultern? Wie wird das weitergehen? Oft ist es nicht nur Angst, die Menschen empfinden, sondern Hilflosigkeit. Es scheint, als könne man nichts ausrichten, um der Situation Herr zu werden.

In "Habe die Ehre!" ist der Neurologe Prof. Volker Busch von der Uniklinik Regensburg bei Bettina Ahne zu Gast. Er wird erläutern, was uns Menschen Angst macht und dass Angst als Gefühl grundsätzlich seine Berechtigung hat. Kritisch wird’s, wenn Angst das Leben bestimmt. Der Neurologe wird erklären, wann Angst in eine Depression mündet, welche Anzeichen es gibt und wo Betroffene Hilfe finden. Außerdem macht er uns allen Mut, wie wir diese Krisen meistern und warum es immer weitergeht.