BR Heimat

BR Heimat - Heimat lesen Erika Eichenseer erzählt Märchen von Franz Xaver von Schönwerth

Erika Eichenseer im BR-Studio | Bild: BR

Sonntag, 5-4-2020
8:05 nachm. to 9:00 nachm.

BR Heimat

Bevor wir nach Ostern mit einem neuen Roman beginnen, lassen wir uns heute noch von ein paar Märchen verzaubern, die Franz Xaver von Schönwerth in der Oberpfalz gesammelt und aufgeschrieben hat. Erika Eichenseer wird sie - nein, nicht vorlesen, sondern erzählen!

Schönwerth, geboren 1810 in Amberg, gestorben 1886 in München, gilt als der Begründer der Oberpfälzer Volkskunde. Der königliche Ministerialrat in München erforschte zwischen 1852 und 1886 das Leben seiner Oberpfälzer Heimat. Er beobachtete Leben und bäuerlichen Alltag auf dem Land und beschrieb Bräuche und Trachten. Er schrieb Sagen auf und sammelte Märchen, Schwänke, Kinderspiele, Kinderlieder und Sprichwörter. Der große Jakob Grimm notierte über ihn: "Nirgendwo in ganz Deutschland ist umsichtiger, voller und mit so leisem Gehör gesammelt worden." Erika Eichenseer hat im Regensburger Stadtarchiv den riesigen Schatz von etwa 500 meist unbekannten Märchen entdeckt und herausgegeben.

Die Märchen von Franz Xaver von Schönwerth sind unter dem Titel "Prinz Roßzwifl und andere Märchen. Ans Licht gebracht von Erika Eichenseer" im Dr. Peter Morsbach Verlag Regensburg erschienen und kosten 22,90 €. Wenn Sie Bedarf haben: Die Schönwerth-Märchen sind auch auf Englisch erschienen. Und haben einen gewaltigen Erfolg! Mehr dazu finden Sie im Internet auf der Seite der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Gesellschaft, www.schoenwerth.de.