Bayern 2 - regionalZeit - Südbayern

regionalZeit - Südbayern

Flora und Fauna erleben hinter dem Arber  | Bild: BR; Christoph Thoma zum Artikel Flora und Fauna erleben hinter dem Arber Einödhof-Wanderung im Lamer Winkel

„Die Mitnahme von Getränken und Verpflegung ist nicht nötig!“. So heißt es ausdrücklich im Wandertipp der Gemeinde Arrach im Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Die Vierzehn-Kilometer-Tour führt vom Luftkurort Arrach im Lamer Winkel zu bemerkenswerten Einöd-Bauernhöfen. [mehr]

Unterwegs mit einem Vogelbeobachter  | Bild: BR; Viktoria Wagensommer 20.06. | 10:05 Uhr BAYERN 2 zum Artikel Bartgeier und Auerhuhn Auf Vogel-Beobachtungstour im Allgäu

Im Tal kommt der Sommer, in den Bergen ist noch Winter. Das ist eine besonders interessante Zeit für den Biologen und Vogelexperten Henning Werth. Denn in dieser Zeit lassen sich auch exotische Vögel im Allgäu blicken. [mehr]


Eine Alternative am Großglockner | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Eine Alternative am Großglockner Die Salmhütte

Die erste Hütte in den Ostalpen wurde lange vor der Gründung des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins gebaut: 1799 vom damaligen Kärntner Bischof Franz Xaver von Salm. Bis heute ist es eine ruhige Alternative für den Glocknerauf-stieg. [mehr]


Gipfelhütte mit Herz auf dem Breitenberg bei Pfronten | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Gipfelhütte mit Herz auf dem Breitenberg Die Ostlerhütte im Ostallgäu

Es gibt nicht allzu viele Hütten in den Alpen, die direkt auf einem Gipfel thronen. Die Ostlerhütte auf dem 1838 Meter hohen Breitenberg bei Pfronten im Ostallgäu ist ein echtes „Wolkenhaus“. [mehr]


Denkmal für König Max I. Joseph in Rottach-Egern | Bild: BR/Kaufmanngrafik 20.06. | 08:05 Uhr BR Heimat zur Bildergalerie Das königliche Tal Auf den Spuren der Wittelsbacher am Tegernsee

Als 1803 das Kloster Tegernsee aufgelöst wurde, fiel auch das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum weg. 1817 erwarb König Max I. Joseph die Gebäude. Damit kam wieder Leben ins Tal. Der Wittelsbacher und seine Familie sind dem Tegernsee bis heute verbunden. [mehr]


Fischbachauer Sängerinnen | Bild: Martin Prochazka zur Bildergalerie Blick ins Fotoalbum 70 Jahre Fischbachauer Sängerinnen

1947 standen drei junge Dirndl aus dem Leitzachtal im Miesbacher Oberland das erste Mal öffentlich auf der Bühne: die Fischbachauer Dirndl. Seitdem haben die Fischbachauer Sängerinnen mit vielen eigenen Liedern und mit ihrer dreistimmigen Singpraxis die alpenländische Volksmusik entscheidend mitgeprägt. [mehr]