Bayern 2 - Nachtstudio

Nachtstudio

Aktuell

Blumfeld 1992 | Bild: What's so funny about/Zickzack zum Audio Man singt deutsch! Sprachen und Fremdsprachen im deutschen Pop

Cooler, glamouröser, weltläufiger Pop wurde in Deutschland lange Zeit nicht auf Deutsch gesungen, sondern auf Englisch. In den 70er und weiter in den 80ern beginnt das Experiment mit der deutschen Sprache. Die besten Songs lassen dabei die eigene Sprache fremd werden und weisen den Weg zu einem anderen Bild von sich selbst. [mehr]


Das berühmte gemälde Angelus Novus von Paul Klee | Bild: picture alliance / Heritage Images | Fine Art Images zum Audio Mit dem Rücken zur Zukunft Über den Verlust des utopischen Denkens

Klimawandel, Krieg, Pandemie: Das dystopische, apokalyptische Denken hat Konjunktur wie nie. Zuversicht in die Zukunft wird selten. Wohin ist der "Geist der Utopie" (Ernst Bloch) verschwunden? Und wer könnte uns retten: Bruce Willis, Elon Musk oder Greta Thunberg? [mehr]


Schriftzug "Der Spiegel" | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Ein abgekartetes Spiel von Landesverrat? Die Spiegel-Affäre in Originaltönen

Vor 75 Jahren erschien zum ersten Mal "Der Spiegel". Vor 60 Jahren erlebte er seine schwerste Krise, die so genannte "Spiegel-Affäre". Sie endete mit der Einstellung des Verfahrens. Zweieinhalb Jahre lang hatte die Bundesregierung versucht, dem Hamburger Nachrichtenmagazin Geheimnisverrat nachzuweisen. Martin Zeyn zeigt mithilfe von Radio- und Zeitdokumenten, wie damals der deutsche Obrigkeitsstaat abtrat. [mehr]


szene medusa bionic rise | Bild: Dirk Rose zum Audio Körper als Labor Freiheit durch Selbstoptimierung?

Der Körper ist kein Schicksal mehr, sondern eine Frage der Gestaltung. Fitness als perfektes Werkzeug, um einen optimalen Körper zu erschaffen. Aber ist das Freiheitsversprechen oder Zwang? Mit: Shelly, Mitglied der Bewegung "Medusa Bionic Rise". Sound: Nile Koetting/Mona Vojacek Koper als Stimme von Ava [mehr]


Klaviertasten beschriftet mit Düften | Bild: picture alliance / dpa | Sophia Kembowski zum Audio Smell it Der Duft in der Kunst

Immer mehr Künstlerinnen und Künstler fordert mit ihren Arbeiten unsere Nase heraus. Sie nutzen den Geruchssinn in seiner unmittelbaren Wirkung auf unsere Emotionen und Erinnerungen. Dabei wissen sie aber auch: Die scheinbare Unmittelbarkeit des Riechens ist ein Trugschluss. Aromen, Düfte und Gerüche sind auch kulturelle Phänomene. Stephanie Metzger nimmt Witterung auf! [mehr]


Lottokugeln | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Die Lottonormalverbraucher Wie die staatliche Lotterie unsere Gesellschaft prägt

Jeder kann im Lotto gewinnen. Nur eben nicht alle. De facto: fast niemand. Diesem Lotto-Paradox zum Trotz schürt das Zahlenglücksspiel hierzulande seit über 75 Jahren die Vorstellung vom großen Glück. Diese Hoffnung auf ein besseres Leben organisiert der Staat - und verdient daran nicht schlecht. Er tritt über das Spiel aber auch in Dialog mit seinen Bürgern. Nur, was will er uns damit sagen? [mehr]


Wasserfall | Bild: colourbox.com zum Audio Das Lebenselexier Geist über den Wassern

Für das Wasser gilt, was man sonst von Gott sagt: Aus ihm kommt und in es mündet alles. Das Wasser hat das Leben erschaffen und ohne Wasser wird alles Nichts sein. Andreas Ammer über ein Lebenselixier. Mit einem Soundtrack von Acid Pauli. [mehr]


Formeln | Bild: BR zum Audio Die Macht der Vorläufigkeit Eine kurze Geschichte über Wissen und Glauben in der Jahrhundertkrise

Schwer auszuhalten, aber wahr: Gewiss ist nur das Ungewisse. Lautet nicht so die Lehre der Corona-Krise? Christian Schüle untersucht das Spannungsverhältnis von Wissen und Glauben im Ringen des Menschen um Wahrheit in der Jahrhundertkrise. [mehr]


Eine rote Ampel. Signalfarbe rot warnt schneller und besser als jede andere Farbe.   | Bild: BR/Gut zu wissen zum Audio Endlich! Vom Charme der Endlichkeit

Was passiert, wenn etwas zu Ende geht, wenn man aufhört - aufhört mit Lastern, Routinen, Gewohnheiten? Wenn man vom einen Tag auf den anderen die Stadt wechselt, den Partner, die Überzeugung, den Beruf? Es passiert zunächst einmal nichts oder nicht viel. Es verändert sich lediglich die Perspektive. Aber darin, so weiß Thomas Palzer, steckt eine Revolution. [mehr]


Europaflagge | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Die Zukunft eines Kontinents Wie soll es weitergehen mit Europa?

Mit Russlands Angriff auf die Ukraine hat sich Europa entscheidend verändert. Wie geht es weiter mit dem Projekt Europa? Thomas Kretschmer diskutiert darüber mit der Ostereuropa-Expertin Susann Worschech und dem Historiker Dag Nikolaus Hasse. [mehr]


Sklaven werden auf das Schiff gebracht (Zeichnung, ca. 1910). | Bild: Anti-Slavery International/BBC/BR zum Audio Überall und nirgends Wie viel Mühe es macht, Rassismus zu begründen

Weil der Rassismus überall ist, ist er so schwer zu erkennen. Denn er ändert ständig sein Gesicht, ist wandelbar und spricht heute nicht mehr explizit von Rassen. Michael Reitz geht der Frage nach, wie rassistisches Denken viel tiefer in unser westlich-europäisches Selbstverständnis eingebettet ist, als wir es wahrhaben wollen. [mehr]


Russlands Präsident Putin hält Rede an die Nation | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Geschichte maßgeschneidert Wie Russland Vergangenheit schreibt

Geschichte ist Selbstvergewisserung. Oder - wie gerade bei Wladimir Putin - Argument für aggressive nationalistische Politik. Das hat Tradition. Christine Hamel entzaubert die russische Erinnerungspolitik. [mehr]


Kathrin Röggla | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Kathrin Rögglas Poetikvorlesung Ausreden. Rausreden. Auserzählen. Abschreiben.

Wieso machen Frauen die Erfahrung, dass sie nicht ausreden können? Röggla redet deswegen so schnell - als Kompensation und als Eingeständnis, immer noch nicht alles gesagt zu haben. Eine Vorlesung als Performance ihres Scheiterns. [mehr]


Hinweisschild für die Fußgängerunterführung an der U-Bahn-Station 'Bärenschanze'. Nürnberg, 15.01.2017 | Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopress zum Audio Rückkehr nach Mittelstadt Leben zwischen Aufstiegshoffnung und Abstiegsangst

Noch immer sieht sich die bundesrepublikanische Gesellschaft als Gesellschaft der Mitte. Ob Friedrich Merz oder Facharbeiter - alle wollen Teil der Mittelschicht sein. Aber gibt es sie überhaupt noch, die Mittelschicht? Und, wenn ja, wo ist sie zuhause? Markus Metz kehrt zurück nach "Mittelstadt" - eine kleinbürgerliche Illusion, die es nicht mehr gibt? [mehr]


Leere Autobahn | Bild: picture alliance / HMB Media/Mueller | HMB Media/Mueller zum Audio Stillgestanden! Wie die Klimakrise mein Leben kontrolliert

Hier eine Biokiste, da eine CO2-sparende App: Wie lange können wir die Reduktion von umweltschädlichen Gasen weiter individualisieren? Die Klimakrise geht uns alle an. Ein persönlicher Essay aus der alltäglichen Klimakatastrophe von Tobi Müller, flankiert von zwei Experten. [mehr]

Podcast

Zwei Blumenkohlköpfe als Symbol für das Gehirn | Bild: picture alliance/chromorange zum Audio Hurra, wir denken noch Können Maschinen denken?

Joana Ortmann und Beate Meierfrankenfeld denken im Dialog! Sie sprechen über philosophische Fragen, die uns alle betreffen. Diesmal: Können Maschinen denken? Special Guest beim Philosophieren: Google Assistant. [mehr]


Zwei Blumenkohlköpfe als Symbol für das Gehirn | Bild: picture alliance/chromorange zum Audio Hurra, wir denken noch Hysterie und Zorn

Joana Ortmann und Beate Meierfrankenfeld denken im Dialog! Sie sprechen über philosophische Fragen, die uns alle betreffen. Diesmal: Wieso ist zornig sein gerade so in? Und wird so oft hysterisch genannt? [mehr]

Podcast

Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (1/5) Unbehagen an der Kulturarbeit

Der Kulturbereich thematisiert gegen Probleme der Gesellschaft. Dabei sind schlechte Bezahlung und befristete Verträge hier üblich. Eine Polemik vom Philosophen Michael Hirsch und vom BR-Redakteur Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (2/5) Können wir Arbeit wirklich neu denken und verteilen?

Die einen klagen über zu viel Arbeit, die anderen über zu wenig Geld. Es ist an der Zeit, über Alternativen einer gerechten Arbeitswelt nachzudenken. Ein Gedankenspiel vom Michael Hirsch und Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (3/5) Was Armut und soziale Ungerechtigkeit anrichten

Wer arm ist, wird dafür doppelt bestraft. Er hat wenig und er gilt als Versager. Wie konnte es zu dieser Armutsdiskriminierung kommen und was können wir dagegen tun? Eine Anklage von Michael Hirsch und Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (4/5) Ein Plädoyer für eine gerechtere Politik

Hat die Linke versagt? Hat sie vergessen, was ihr zentrales Thema war: die Verbesserung der Lebensverhältnisse? Eine Kritik vom Philosophen Michael Hirsch und vom BR-Redakteur Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (5/5) Macht digital uns arm?

Werden wir bald alle in schicken Büro sitzen, ganz ohne Chefs? Oder wird die Digitalisierung die Kluft zwischen den wenigen Besser- und den vielen Schlechtverdienenden noch vertiefen? [mehr]

Zum Nachhören