Bayern 2 - IQ - Wissenschaft und Forschung

Highlights aus dem aktuellen Magazin

IQ - Wissenschaft und Forschung Highlights aus dem aktuellen Magazin

Jeden Montag, Mittwoch und Freitag präsentieren wir Ihnen um 18.05 Uhr unser Wissenschaftsmagazin IQ. Mit aktuellen Beiträgen, packenden Reportagen, Interviews und Wissenschaftsmeldungen. Die Höhepunkte aus dem Magazin bieten wir Ihnen hier:

Besucher gehen beim Mobile World Congress 2019 an einer 5G-Anzeige vorbei | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Mobilfunkstandard 5G Was Forscher über Gesundheitsrisiken wissen

Mit 5G sollen künftig riesige Datenmengen drahtlos und in Echtzeit übermittelt werden. Doch zugleich mehren sich die Fragen: Ist es möglich, dass die Mobiltelefonie ungeachtet ihrer rasanten Verbreitung unsere Gesundheit gefährdet? Einschätzungen und Hintergründe dazu von Martin Schramm. [mehr]

Darstellung: Allergien/Allergietest | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Allergietests Warum das Immunsystem verrückt spielt

Wer eine Allergie hat, sollte wissen, welcher Stoff die Beschwerden verursacht. Nur dann kann man diese Substanz meiden. Deshalb sind Allergietests nötig, die manchmal Detektivarbeit sind. [mehr]

Pilot und Copilot im Cockpit eines Airbus A321 | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Mensch oder Maschine? Wer das Flugzeug von morgen kontrolliert

Der Absturz zweier Flugzeuge vom Typ Boeing 737 Max hat grundlegende Fragen aufgeworfen: Wurde in den Maschinen eine unausgereifte und nicht ausreichend getestete Steuerungssoftware durchgewunken? Und wie abhängig sind Piloten inzwischen von derartigen Systemen? [mehr]

Darstellung: Grafik "Kommunikation zwischen Fahrzeugen" | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Autos der Zukunft Was steckt unter der Haube?

Autos sollen bald ohne fossile Brennstoffe auskommen. Elektromotoren sind eine Alternative. Den Strom könnten neben Akkus Brennstoffzellen liefern. Selbst Verbrennungsmotoren haben eine Zukunft - dank Biomethan. [mehr]

100-Watt-Glühbirne | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Glühbirnen-Verbot Was hat das Aus für den Stromfresser gebracht?

Um den CO2-Ausstoß zu verringern hat die EU-Kommission vor zehn Jahren das schrittweise Aus für die klassische Haushaltsglühbirne beschlossen. Energiesparende Leuchtstoff- und LED-Lampen sollten sie ersetzen. Doch was hat das Verbot am Ende tatsächlich bewirkt? [mehr]

Geplantes weltgrößtes Radioteleskop | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Square Kilometre Array Forscher planen weltweit größtes Radioteleskop

In Südafrika und Australien sollen bald zehntausende Teleskope aufgestellt werden. Mit dem weltweit größten Radioteleskop wollen Astronomen dem All neue Geheimnisse entlocken. Deutschland ist vorerst nicht am SKA beteiligt, berichtet der Würzburger Physiker Karl Mannheim. [mehr]

Darstellung: Stephen Hawking | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Stephen Hawking Was bleibt vom Physik-Superstar?

Die Arbeiten des Physikers lassen uns in den Abgrund von Schwarzen Löchern blicken. Wie sieht es dort aus? Die Widersprüche seiner Theorien beschäftigen die Forschung heute noch, ein Jahr nach seinem Tod. [mehr]

Darstellung: Neil Harbisson | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Selbstoptimierung Wenn der Mensch sein eigener Schöpfer wird

Durch rasante Fortschritte in Wissenschaft und Technik wird es dem Menschen wohl bald möglich sein, den eigenen Körper und sogar das eigene Erbgut wie nie zuvor zu manipulieren. Ein Traum oder ein Alptraum? [mehr]

Mit USB-Stick kann Spionagesoftware aufgespielt werden. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Helden oder Verräter? Wie die EU um den Whistleblowerschutz ringt

Whistleblower machen den Mund auf und prangern Missstände an. Oft mit folgenschweren Konsequenzen für sie selbst. Die Politologin Annegret Falter erläutert im Gespräch, warum man Whistleblower besser schützen muss. [mehr]

Künstlerische Darstellung der Dragon-Kapsel | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Testflug gelungen Rückkehr der Crew Dragon-Kapsel

Seit dem Ende des Space Shuttles sind die Amerikaner für bemannte Raumflüge auf die Russen angewiesen, zahlen für jeden Platz 80 Millionen. Doch nun ist die Dragon Crew Kapsel des amerikanischen Unternehmens SpaceX von ihrem Jungferngflug erfolgreich zurückgekehrt. [mehr]

Symbolbild: ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis), auch bekannt als Chronisches Erschöpfungssyndrom. Patienten mit ME/CFS sind jahre- und jahrzehntelang krank, oft beginnt es mit einer Grippe oder Pfeifferschem Drüsenfieber. Manche Menschen können nur noch in abgedunkelten Räumen bleiben. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Jahrelang krank Das Chronische Erschöpfungssyndrom

Müdigkeit kennt jeder. Doch Chronische Müdigkeit ist mehr als das. Sie lähmt und beeinflusst das Wohlbefinden der Betroffenen erheblich. Die Wissenschaft weiß kaum etwas über das Syndrom. [mehr]

Bluttest | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio HIV-Infektion Heilung durch Stammzelltransplantation?

Mediziner haben offenbar zum zweiten Mal einen HIV-Patienten erfolgreich geheilt. Seit 18 Monaten weist er keine Symptome mehr auf, die auf eine Infektion hinweisen. Der Arzt Hans Jäger erklärt im Gespräch, was das für den Kampf gegen die eigentlich unheilbare Erkrankung bedeutet. [mehr]

Darstellung: IG-Nobelpreis | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Ig-Nobelpreise Was nicht alles erforscht wird!

Wenn es geht, stellen sich Hunde beim Pinkeln in Nord-Süd-Richtung hin. Solche bahnbrechenden Forschungsergebnisse können - mit etwas Glück - den Ig-Nobelpreis erringen, den es bereits seit 25 Jahren gibt. [mehr]

Winterexperiment | Bild: Alfred-Wegener-Institut Mario Hoppmann zum Audio Drift durchs Eis Forscher trainieren für Polarexpedition MOSAiC

Das Vorhaben klingt gewaltig: im Herbst wollen Forscher sich mit dem Eisbrecher "Polarstern" im Meereis der Arktis einfrieren lassen. Ein Jahr lang betreiben sie auf einer Eisscholle dann das nördlichste Forschungs-Observatorium der Erde. Gerade trainieren sie in Finnland, auf dem Meereis zu arbeiten. [mehr]

Die Universität Hohenheim ruft dazu auf, Zecken der Gattung Hyalomma zu melden. Die tropische Zecke wurde 2018 häufig in Deutschland registriert. | Bild: colourbox.com, Uni Hohenheim/Marco Drehmann; Montage: BR zum Audio Tod oder lebendig Hyalomma-Zecken gesucht

Die tropische Riesenzecke Hyalomma kann gefährliche Krankheiten übertragen. Wissenschaftler der Universität Hohenheim haben sie in Deutschland nachgewiesen, bisher zwar ohne Krankheitserreger. Aber sie werden die Zecke jetzt verschärft beobachten. [mehr]

Roboter-Journalismus | Bild: colourbox.com zum Audio Roboterjournalismus Automatisierte Nachrichten im Sekundentakt?

Wir könnten sie immer öfter zu lesen bekommen: Texte, die ein Algorithmus verfasst hat. Medien experimentieren intensiv mit "Textrobotern". Doch wird sich die automatisierte Berichterstattung durchsetzen? [mehr]

In Würfel geschnittenes rohes Rindfleisch und Petersilie | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Rindfleisch und Milch Können sie indirekt Krebs auslösen?

Zu viel rotes Fleisch erhöht das Risiko für Darmkrebs. Das ist schon länger bekannt. Wissenschaftler sind nun auf der Spur bestimmter Erbgutelemente, die das erhöhte Tumorrisiko verursachen könnten. [mehr]

Darstellung: High-Speed Schiff | Bild: colourbox.com zum Audio Schiffe der Zukunft Ohne Öl und Kapitän auf See

Spezielle Segel, eine reibungsarme Haifischhaut des Schiffsrumpfes und Fernsteuerung ohne Kapitän: Ideen für die Schifffahrt der Zukunft. [mehr]

Reife Kaffeebohnen | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Wildkaffee in Gefahr Die alten Sorten gehen uns aus

162 Liter Kaffee gönnen wir uns jedes Jahr. Dabei sind wir erstaunlich phantasielos: Meist trinken wir Coffea arabiaca oder Coffea canephora. Dabei gibt es zahlreiche weitere wilde Kaffeesorten. Doch die sind vom Aussterben bedroht. [mehr]

Spritze mit entnommenem Blut | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Früherkennung von Brustkrebs Wirbel um neuen Bluttest

Die Ankündigung Heidelberger Frauenärzte, ihr Bluttest für Brustkrebs stünde kurz vor der Marktreife, hat für Aufregung gesorgt. Die Leiterin des Brustzentrums an der Münchner LMU, Professor Nadia Harbeck warnt vor übereilten Hoffnungen. Noch gelte die Mammographie als Goldstandard. [mehr]

Darstellung: Mentales Training | Bild: colourbox.com zum Audio Sportpsychologie Was bringt mentales Training?

Fußballspiele werden mental entschieden. Wirklich? Und wenn ja: Wie sieht hier mentales Training aus? [mehr]

Der Asteroid Ryugu aus 40 Kilometer Entfernung, aufgenommen im Juni 2018 beim Anflug von der japanischen Sonde Hayabusa 2. An Bord der JAXA-Sonde war auch das deutsche Landegerät MASCOT, das erfolgreich auf dem Asteroiden gelandet ist. | Bild: Hayabusa 2 Project zum Audio Mission Hayabusa 2 Wie schaut man ins Innere eines Asteroiden?

300 Millionen Kilometer hat die japanische Raumsonde zurückgelegt, um einen kleinen Brocken zu besuchen: den Asteroiden Ryugu. Jetzt soll die Sonde Bodenproben nehmen und zurück zur Erde bringen. [mehr]

Darstellung: Planet Erde | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Planet Neun Geheimer Gigant im Sonnensystem

Astronomen haben Hinweise darauf gefunden, dass sich in unserem Sonnensystem noch ein Planet verbirgt, ein Gasriese, der bisher übersehen wurde. Wie kann das sein? Amateure sollen nun bei der Suche nach "Planet Neun" helfen. [mehr]

Weißes Nashorn-Weibchen mit Jungtier Südafrika | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Bedrohte Arten Gravierende Lücken im Artenschutz-Abkommen

Niemand weiß, wie viele Arten in einem Ökosystem aussterben können, bevor es zusammenbricht. Wissenschaftler warnen jetzt, dass selbst das wichtigste internationale Abkommen zum Schutz der Arten seinen Zweck nur ungenügend erfüllt. [mehr]

Operation mit Herz-Lungen-Maschine  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio 50 Jahre Herztransplantation Vom riskanten Versuch zur rettenden Routine

Vor einem halben Jahrhundert gelang einem Ärzteteam in München die erste Herztransplantation in Deutschland. Was damals noch ein riskanter Eingriff war, ist inzwischen lebensrettende Routine. Ein Gespräch mit dem Herzchirurgen Armin Welz. [mehr]

Darstellung: Astronaut | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Astronauten Was das Weltall mit dem Körper macht

Raumfahrt, Reisen zu fremden Planeten: Das ist ein Entdeckertraum, den viele hier auf der Erde gerne wahrmachen würden. Nur ist eines der Probleme dabei: Raumfahren ist schlecht für die Gesundheit! [mehr]

Huawei-Logo vor einer Tastatur | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio 5G-Netzausbau Sind die Spionagevorwürfe gegen Huawei berechtigt?

Der chinesische Ausrüster Huawei soll nur unter strengen Bedingungen am Mobilfunkausbau beteiligt werden. Kritiker befürchten Spionage durch die chinesische Regierung. Doch sind diese Vorwürfe gerechtfertigt? [mehr]

Insektenforscher an der Zoologischen Staatssammlung München mit präparierten Insekten | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Insektenkundler Eine aussterbende Art?

Das weltweite Insektensterben hat ein beunruhigendes Ausmaß angenommen. Das Problem bei der Insektenforschung ist aber: Es gibt zu wenig Menschen, die Insekten zählen, und es gibt auch immer weniger Biologen die Insekten bestimmen können. [mehr]

Darstellung: Windkraft | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Energiewende am Ende? Die halbherzige Klimapolitik in Deutschland

Das nationale Klimaziel für 2020 hat die Große Koalition bereits aufgegeben. Doch das Ziel für 2030 will sie unbedingt einhalten. Der Weg ist aber noch weit: vor allem beim Verkehr und der Versorgung mit Wärme. [mehr]

Mautbrücke | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Kfz-Kennzeichenerfassung Wann automatisches Scannen verfassungswidrig ist

Autokennzeichen automatisiert zu scannen, ist in vielen Fällen verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe klargestellt. Der Datenschützer Peter Schaar erläutert im Gespräch die neue Qualität des Urteils und die Konsequenzen. [mehr]

Darstellung: Asbest | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Asbest Die Faser macht immer noch krank

Asbest darf in Deutschland schon seit 25 Jahren nicht mehr verwendet werden. Doch noch immer sterben jährlich 1400 Menschen, weil sie die feinen Fasern irgendwann eingeatmet haben. Denn Asbest wird biologisch nicht abgebaut. [mehr]

Das aCar der Technischen Universität München | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Robust und erschwinglich Technische Entwicklungen ohne Schnickschnack

Ob Spülmaschine mit einem Dutzend Spezialprogrammen oder das Smartphone voller nie genutzter Apps: Viele Produkte sind "eierlegende Wollmilchsäue". Selten werden sie dadurch robuster. Das belastet die Umwelt. Doch es gibt einen Trend dagegen: "Frugale Produkte" - das sind Dinge, die genau das können, was man braucht, und nicht mehr. [mehr]

IQ - Wissenschaft und Forschung - W | Wissen | Bild: Bayern 2 zum Audio Schadstoffe Wie zuverlässig sind Messwerte?

Wie viel Stickoxide enthält die Luft in München wirklich? Es gibt unterschiedliche Messwerte von der Stadt und vom Landesamt für Umwelt. IQ erklärt, wie sie zustande kommen. [mehr]