Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Birgit Gebhardt, Trendforscherin

Birgit Gebhardt | Bild: BR/Uli Kölbl

Mittwoch, 01.02.2012
16:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Achim Bogdahn im Gespräch mit Birgit Gebhardt, Trendforscherin
Wiederholung um 22.05 Uhr
Als Podcast verfügbar

Wie könnte unsere Welt in 25 Jahren aussehen? Mit nichts Geringerem beschäftigt sich Birgit Gebhardt in ihrem Buch "2037". Das Fazit der Trendforscherin: Die grundlegenden Fragen werden sich bis 2037 nicht radikal verändern. Doch unsere Lebensweise wohl schon.

Horror-Szenarien und Zukunftsvisionen

Wie wird unsere Arbeitswelt aussehen in einem Vierteljahrhundert, wie unser Alltag, das Zusammenleben in der Familie, unser Rentnerdasein? Das sind die Fragen, die sich Birgit Gebhardt, im "richtigen Leben" Geschäftsführerin des Trendbüros Hamburg, in ihrem Buch "2037 - unser Alltag in der Zukunft" stellt. Die Antworten, die sie gibt, sind verstörend bis erschreckend: Stadt und Staat haben kein Geld mehr, alles funktioniert im Prinzip nur noch dann, wenn es privat finanziert wird. Rente? Können wir vergessen, arbeiten bis wir nicht mehr können, wird die Realität sein. Und wer dann krank wird, haust in Silos oder gleich in einem Demenzdorf. Umgekehrt erhält unser Leben natürlich auch neue Impulse: Wir werden unseren Alltag optimieren und unsere Möglichkeiten erweitern. Ist das alles nur haltlose Science-Fiction oder eine Zukunftsvision, die Realität wird, wenn wir so weitermachen? Achim Bogdahn wird in "Eins zu Eins. Der Talk" mit Birgit Gebhardt darüber reden.Die Geschäftsführerin des Trendbüros wird aber auch erzählen, wie aus einer studierten Innenarchitektin eine Trendforscherin wird. Und warum sie beinahe Journalistin geworden wäre.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.