Bayern 2

     

Bayern 2 Nachtmix Mit Wolfram Hanke

Mittwoch, 24-4-2024
11:05 nachm. to 12:00 vorm.

BAYERN 2

New Model Army: die Antihelden der 80er

Justin Sullivan ist die Stimme und das Gesicht von New Model Army. Gerade hat die Band ein neues Album herausgebracht, aber es gibt New Model Army schon seit 1980, auch wenn sie nie mit dem Strom schwimmen wollten, wie Justin Sullivan dem Zündfunk erzählt:

"Wir sind immer in Bradford geblieben, nie nach London gezogen. Und wir waren nie auf Showbiz-Parties unterwegs oder haben versucht, Kontakte mit der Musikindustrie zu knüpfen. Wir haben uns nie so verhalten, wie man es von Rockbands erwartet. Ich mache mir darüber aber keine Gedanken. Habe ich nie gemacht, mache ich mir auch jetzt nicht."

Aus Punks sind mittlerweile Dinsosaurier geworden. Nach fünf Jahren Pause haben diese Dinos gerade ihr 16. Studioalbum herausgebracht. Eine Band aus der britischen Kleinstadt Bradford, die Anfang der Achtziger den Ungerechtigkeiten dieser Welt den Kampf angesagt hat. Heißgeliebt von ihren Fans, die der Band in Scharen hinterherreisen. Trotzdem wurden New Model Army nie so groß wie The Cure, U2 oder Depeche Mode, die fast zur gleichen Zeit angefangen haben. Das liegt vielleicht daran, dass New Model Army konsequent mit Erwartungen gebrochen haben und immer ihren eigenen Weg gegangen sind. New Model Army schwimmen von Anfang an gegen den Strom. Drei klapperdürre, struppige Jungs aus der Provinz, die ganz und gar nicht aussehen wie Rockstars. Lange gelten sie als die hässlichste Band im Rock’n‘Roll. Weil ihm sein Bruder im Alter von 12 Jahren die Schneidezähe ausgeschlagen, hat Sänger Justin Sullivan ein Gebiss wie Shane MacGowan. Und so wütend wie die Pogues sind New Model Army locker: der erste Song, der sie schlagartig bekannt macht, heißt "Vengeance". In dieser Stunde Zündfunk Playback spricht Wolfram Hanke exklusiv mit New Model Army und erzählt die wechselvolle Geschichte von New Model Army, die mit "51st State" mindestens einen Welthit landen konnten. Wiederholung vom 20. April 2024