Bayern 2

     

Zeit für Bayern Bayerische Städte und ihre Theater

Theater Nürnberg | Bild: BR / Tanja Gronde

Samstag, 21-1-2023
12:05 nachm. to 1:00 nachm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Bretter, die viel Geld bedeuten
Bayerische Städte und ihre Theater
Von Tanja Gronde

Wiederholung um 21.05 Uhr, BR Heimat
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Augsburg, Nürnberg, Würzburg, Landshut, Schweinfurt, Ingolstadt, die Liste der Theater, die gerade saniert werden müssen, müssten oder darauf warten, ist recht bedeutend. Die Kosten dafür sind hoch: geschätzte 320 Millionen in Augsburg, 103 in Würzburg, auch in Ingolstadt und Nürnberg sind Sanierungen dringlich, in Landshut ist die Sanierung des Stadttheaters immer wieder verschoben worden: die Bayerische Theaterlandschaft im Sanierungsstau.

Und nicht überall sehen es die Bürger ein, dass ausgerechnet in ihrer Stadt dafür Geld ausgegeben wird. In Ingolstadt wurde im Sommer 2022 das Vorhaben ein Ausweichquartier zu bauen per Bürgerentscheid gestoppt. Augsburg hat bereits zwei Bürgerbegehren gegen die Sanierung überstanden. Hier gründet sich gerade eine Initiative die aufwendige Sanierung als Anlass zu nehmen, das ganze Viertel neu zu denken, also wieder anzudocken an Geschäftsleute und Bewohner. In Landshut hingegen ist das Ensemble viel länger im Zelt als vorgesehen, das Dauerprovisorium ist zu hellhörig für intime Theatererlebnisse, aber birgt neue Chancen, nämlich Wagners Ring aufzuführen, erstmals in Niederbayern.

Nach Corona-Krise, Krieg und Energiedebakel heißt es zwischen Lech und Main, Donau und Isar: Sparen, aber auch Position beziehen. In Krisenzeiten zeigt sich, dass und wie Theaterschaffende zum politischen und gesellschaftlichen Diskurs beitragen. Doch tun sie das unter zumutbaren Bedingungen und erreichen sie noch Publikum? Tanja Gronde macht für ihr Zeit-für-Bayern-Feature eine Reise von Landshut bis Coburg.

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen

Zeit für Bayern zeigt das Land im Herzen Europas in seiner ganzen Vielfalt. Eine unterhaltsame Heimatkunde für alle, ob alteingesessen oder neuzugezogen, ob aus Kempten oder Köln, Nürnberg oder Neapel, Berlin, Bagdad oder Berchtesgaden. Denn Heimat ist da, wo man sich kennt und auskennt. Zeit für Bayern bietet die Gelegenheit, die Landstriche und die Menschen Altbayerns, Frankens und Schwabens näher kennen zu lernen und neu zu erfahren - bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees.

"Zeit für Bayern" ... sollte jeder haben!