Bayern 2

Bayerisches Feuilleton Der Berg ist das Ziel

Samstag, 03.07.2021
08:05 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Der Berg ist das Ziel
Aufwärtsstrebende Frauen
Von Justina Schreiber

Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der neuen Bayern 2 App verfügbar

Es war kein Spaziergang! Aber die ersten Bergsteigerinnen ließen sich von nichts und niemandem aufhalten - nicht einmal von ihren Reifröcken oder anderen unpraktischen Begleiterscheinungen weiblichen Lebens. Sie brauchten viel Mut, um die gefährlichen Wege des Hochgebirges zu erklimmen. Da konnten sie auch gleich mit den Konventionen brechen und undamenhafte Knickerbocker tragen.

Die Pionierinnen des Alpinismus, die die Frauenemanzipation tüchtig vorantrieben, gehörten meist zur upper class. Denn das musste man sich erst einmal leisten können: diese Frechheit, mit männlichen Höchstleistungen konkurrieren zu wollen! Außerdem kosteten Ausbildung und Geleit durch heimische Bergführer Geld. Und noch viel mehr! Die Vorurteile erwiesen sich teils als kaum zu bewältigende Überhänge. Doch irgendwann waren sie oben, ganz oben!

Die erste Frau auf dem Matterhorn, die erste Frau auf der Zugspitze und die erste Frau auf dem Mount Everest. In ihren Fußtritten wagten sich mehr und mehr Sportlerinnen bis ganz hinauf „on top“. So entstanden zahlreiche imaginäre Frauenseilschaften, wie etwa die der kraxelfreudigen Königin Marie von Bayern mit den modernen „Munich Mountain Girls“.

Justina Schreiber erzählt die Geschichte des Alpinismus aus weiblicher Perspektive.

BR 2019

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.